Sixties und Sixties Panoramadatum Jahresedition 2019

Sixties und Sixties Panoramadatum Jahresedition 2019

In flammendem Orange präsentiert Glashütte Original seine neue Jahresedition der Sixties und Sixties Panoramadatum. Sie setzt – wie auch ihre Vorgängermodelle – das legendäre Design der 1960er-Jahre in Szene und verkörpert die Glashütter Uhrmacherkunst, deren Tradition seit 1845 gepflegt wird. Die Sixties ist jedoch alles andere als ein Zeitmesser für Nostalgiker so lebendig und extravagant, wie sie sich dem modernen Zeitgeist verschreibt. Erst 2018 war die beliebte Linie um eine aufsehenerregende Jahresedition ergänzt worden. Die faszinierenden grünen Varianten begeisterten Uhren- und Designfreunde in aller Welt. Glashütte Original sorgt nun für eine spannende Fortsetzung dieser Erfolgsgeschichte:

Als Jahresedition 2019 präsentiert die sächsische Manufaktur die Sixties und die Sixties Panoramadatum in facettenreichem Orange.  

Sixties und Sixties Panoramadatum Jahresedition 2019

 

Die markanten Dégradé-Zifferblätter der Neuheiten leuchten wie das bewegte Jahrzehnt, das der Uhr ihren Namen gibt. In den 1960er-Jahren veränderte sich die Welt rasant, geprägt von kühnen Visionären, ungekannter Freiheit und mutigen Ideen in Kunst, Kultur, Politik und Gesellschaft. Bis heute inspiriert diese lebhafte Dekade Künstler, Designer, Musiker und die Uhrmacher von Glashütte Original. Unverkennbarer Stil dank filigraner Handarbeit Die neuen orangefarbenen Sixties und Sixties Panoramadatum unterstreichen den unverkennbaren Retro-Chic der Linie. So präsentiert sich das Antlitz der Uhr in der charakteristischen Wölbung, vom Zifferblatt über die Zeiger bis zum beidseitig entspiegelten Saphirglas. Für harmonische Akzente sorgen die arabischen Ziffern, die mit Diamant eingeschnittenen Indexe sowie die von Hand aufgebrachten Stundenpunkte und Zeigermarkierungen aus Super-LumiNova.  

 

Sixties und Sixties Panoramadatum Jahresedition 2019

 

Eigenwillig und doch stilvoll das gilt nicht nur für die Details, sondern für das gesamte Zifferblatt. Ausgehend vom goldenen Gelb im Zentrum zieht sich die Farbe über die gewölbte Oberfläche, bevor sie über leuchtendes Orange und Rot bis zum Schwarz des Randes changiert. So strahlt die Uhr Lebendigkeit, Wärme und Energie aus. Für diesen effektvollen Verlauf verschiedener Schattierungen, genannt Dégradé, sorgen die Experten in Glashütte Originals hauseigener Zifferblattmanufaktur in Pforzheim. Nachdem sie das Zifferblatt zunächst golden galvanisiert haben, lackieren sie es in mehreren Durchgängen behutsam in roter und schwarzer Farbe. Durch diese filigrane Handarbeit entsteht ein individueller Farbverlauf, der jedes Zifferblatt zu einem Unikat macht. Zum Abschluss werden die Zifferblätter im Ofen erhitzt, um die Farben einzubrennen.

Sixties und Sixties Panoramadatum Jahresedition 2019

Die Anziehungskraft der Sixties kommt nicht nur durch ihr Farbenspiel. Auch die Struktur ihrer Oberfläche erzählt eine besondere Geschichte. Das reliefförmige Muster entsteht durch originale Werkzeuge und Methoden aus den Sechzigern. Jeder Zifferblattrohling erhält seine Prägung mit Hilfe einer 60-Tonnen-Presse, die bereits zu jener Zeit in der Pforzheimer Zifferblattmanufaktur im Einsatz war. Im Rahmen einer grenzüberschreitenden Zusammenarbeit lieferte Pforzheim in den 1960er Jahren auch Zifferblätter für die Spezimatic nach Glashütte. Diese Partnerschaft begann vor über 50 Jahren und mündete 2012 in die Eingliederung der Zifferblattmanufaktur in die Manufaktur Glashütte Original. Ihr innovativer Geist prägt die Entwicklung der Sixties-Linie heute wieder maßgeblich auf jedem einzelnen Zifferblatt.

 

Sixties und Sixties Panoramadatum Jahresedition 2019

Angetrieben werden die neuen Zeitmesser vom hausintern entwickelten automatischen Manufakturkaliber 39-47 bzw. 39-52. Es präsentiert sich jeweils in einem polierten Edelstahlgehäuse, das im Durchmesser beim Drei-Zeiger-Modell 39 Millimeter und beim Modell mit Panoramadatum 42 Millimeter misst. Ein braunes Louisiana-Alligator-Lederband mit Dornschließe rundet das Design ab. Die Sixties und die Sixties Panoramadatum sind als Jahresedition 2019 nur für einen begrenzten Zeitraum in den Glashütte Original Boutiquen und bei ausgewählten Händlern weltweit erhältlich.    

 

Die Shortfacts zu den beiden Modellen:

Sixties und Sixties Panoramadatum Jahresedition 2019

  • Glashütte Original Sixties, (Jahresedition 2019) Referenznummer: 1-39-52-13-02-04
  • Gehäuse: Edelstahlgehäuse, poliert, Durchmesser: 39,0 mm, Höhe: 9,4 mm, wasserdicht bis 3 bar
  • Glas: Front- und Bodenglas aus Saphirglas
  • Zifferblatt: gewölbt, mit Prägung, lackiert rot-schwarz mit Dégradé-Effekt
  • Besonderheiten: Design der Uhr inspiriert durch Glashütter Uhren der 1960er Jahre
  • Uhrwerk: Automatikwerk, Kaliber 39-52, Werk hochfein vollendet, Gangdauer 40 Stunden (± 5 %)
  • Funktionen: Stunde, Minute und Sekunde zentral, Sekundenstopp
  • Armband: braunes Louisiana-Alligator-Lederband, Dornschließe aus Edelstahl

Unverbindliche Preisempfehlung: € 6.300,-    

 

 

Glashütte Original Sixties Panoramadatum, (Jahresedition 2019), Referenznummer: 2-39-47-09-02-04Sixties und Sixties Panoramadatum Jahresedition 2019

  • Gehäuse: Edelstahl poliert, Durchmesser: 42,0 mm, Höhe: 12,4 mm, wasserdicht bis 3 bar
  • Glas: Front- und Bodenglas aus Saphirglas,
  • Zifferblatt: gewölbt, mit Prägung, lackiert rot-schwarz mit Dégradé-Effekt
  • Besonderheiten: Design der Uhr inspiriert durch Glashütter Uhren der 1960er Jahre
  • Uhrwerk: Automatikwerk, Kaliber 39-47, Werk hochfein vollendet, Gangdauer 40 Stunden (± 5 %)
  • Funktionen: Stunde, Minute und Sekunde zentral, Sekundenstopp, Panoramadatum
  • Armband: braunes Louisiana-Alligator-Lederband, Dornschließe aus Edelstahl

Unverbindliche Preisempfehlung: € 7.800,-  

 

Den nächsten Fachhändler, der Uhren von Glashütte Original führt, finden sie unter diesem Link,

Die nächste Glashütte-Original Boutique finden Sie hier  

 

 

Liebe Leser, wie gefällt Ihnen dieses Modell?

3.29/5 (11)
Share This