Watchtime Düsseldorf 2019 vom 25. – 27.10. in der Rheinterrasse Düsseldorf

Watchtime Düsseldorf 2019 vom 25. – 27.10. in der Rheinterrasse Düsseldorf

Watchtime Düsseldorf 2019 – eine neuartige Erlebniswelt der Feinmechanik und Top-Uhrenmarken hautnah verspricht die Ebner Media Group mit der Watchtime Düsseldorf vom 25. bis 27. Oktober in der Rheinterrasse in Düsseldorf .

Ein ganzes Wochenende im Zeichen der hohen Uhrmacherkunst: Auch 2019 findet Deutschlands renommierteste Uhrenausstellung am letzten Wochenende im Oktober statt, in diesem Jahr jedoch zum ersten Mal in Düsseldorf in der Rheinterrasse.

Als Nachfolge-Event übernimmt die Watchtime Düsseldorf Show das erfolgreiche und beliebte Format der Munichtime, die in den letzten Jahren jeweils über 10.000 Uhrenbegeisterte anzog.

Ein neuartigen Konzept und ein noch umfangreicheres Rahmenprogramm, noch mehr Innovationen und Highlights, die neuesten Trends aus der Branche und die faszinierenden Markenwelten von über 50 Premium-Herstellern aus Deutschland, der Schweiz, Japan, den Niederlanden und Italien sollen die Veranstaltung für möglichst viele Uhreninteressenten und -Liebhaber attraktiv machen.

Im Herzen der pulsierenden Landeshauptstadt am Rheinufer gelegen, hat das mondäne Ambiente des historischen Veranstaltungsorts den Glanz und Glamour der wilden Zwanziger Jahre bis heute bewahrt und bietet dem Uhrenevent eine perfekte Bühne und zusätzliche Exklusivität.

Die Watchtime Düsseldorf Show wird mit Unterstützung von Rudolf Kreuzberger, bekannter Uhrenexperte sowie Gründer der Munichtime und Viennatime, von der Ebner Media Group veranstaltet.

Sie steht ganz im Einklang mit der Philosophie, die Faszination und Strahlkraft feiner Zeitmesser mit all ihren Facetten einem wachsenden Kreis von Liebhabern zugänglich zu machen. Als Vorbild dient die erfolgreiche WatchTime New York Show des Ebner Media Group-Tochterunternehmens Ebner Publishing International in New York, die aufgrund des großen Erfolgs an der US-Ostküste in 2019 auch erstmalig an der Westküste der USA in Los Angeles stattfand.

Exklusives Ausstellerangebot: Wie auch bei der Munichtime liegt der besondere Charme und der einzigartige Reiz der Watchtime Düsseldorf in ihrer Vielfalt, Zugänglichkeit und dem persönlichen Kontakt mit den Herstellern. Bedeutenden Manufakturen und vielversprechenden Newcomern wird hier ein Forum geboten, wo sie unkompliziert direkt mit dem Endkunden ins Gespräch kommen und ihre Markenwelt vorstellen können. Exklusivität hat allerdings auch hier ihren Preis: im Gegensatz zur MunichTime, bei der der Eintritt frei war, kostet das Tagesticket für die Watchtime Düsseldorf € 10,-.

Im Gegensatz zu den großen internationalen Uhrenmessen im Frühjahr können Uhrenbegeisterte – von Einsteigern über Mehrfachkäufer bis hin zu ambitionierten Sammlern und Connaisseurs – die neuesten Zeitmesser sprichwörtlich hautnah in entspannter Atmosphäre erkunden.

Starke Präsenz zeigen dabei die heimischen Unternehmen – von Alexander Shorokhoff über Borgward und Junghans bis hin zu Mühle-Glashütte, Sinn, Stowa und Tutima. Mit der Münchner Manufaktur Erwin Sattler ist zudem ein echter Meister der anspruchsvollen Präzisionspendeluhr vertreten. Auch die Schweizer Marken Girard-Perregaux und Ulysse Nardin bedürfen keiner weiteren Erklärung, stehen sie doch für innovative High-end Zeitmesser in handwerklicher Perfektion. Gleiches gilt für die japanische Luxusuhrenmanufaktur Grand Seiko, Porsche Design Timepieces und einen erlesenen Kreis von sogenannten „Independents“, die mit einem großen Anteil an handwerklicher Fertigung einerseits besonders kunstvolles und andererseits sehr traditionelles Verständnis des Handwerks repräsentieren. Dazu gehören Benzinger Uhrenunikate, Czapek Genève, Lang & Heyne Dresden sowie der junge niederländische Uhrmacher Yvo Staudt.

Spannende Themen rund um die Uhr: Zusätzlich zur handverlesenen Mischung erstklassiger internationaler Uhrenmarken erwartet die Besucher auch in diesem Jahr ein täglich wechselndes, praxisorientiertes und spannendes Rahmenprogramm, das alle Facetten der Zeitmessung aus den unterschiedlichsten Perspektiven heraus beleuchtet. Dabei stehen nicht nur Theorie und Technik im Vordergrund, vielmehr wird die Faszination der Uhr und ihres tickenden Mikrokosmos‘ erlebbar gemacht. Beispielsweise führt eine Videoinstallation auf einem 3D-Flug direkt bis in die Tiefe des Uhrwerks hinein und veranschaulicht die Funktion der Dutzende winziger Komponenten, die im perfekten Zusammenspiel wie von Zauberhand über Jahrzehnte hinweg die Zeit anzeigen.

Besucher haben die Möglichkeit, vor Ort ihre Uhr entmagnetisieren zu lassen.

Hochkarätigen Experten referieren über spannende, aktuelle und nutzerfreundliche Themen, die direkt am Puls der Zeit liegen. Hierzu zählen Magnetismus in der Uhr, die Begehrlichkeit deutscher Zeitmesser, Uhren als Wertanlage und Smart versus Mechanik. Auch die beliebten Manufakturreisen, die das Team der Ebner Uhrenmedien fünf Mal pro Jahr an den „Hotspots“ der Schweizer und heimischen Uhrenindustrie veranstalteten, werden vorgestellt. In prominent besetzten Podiumsdiskussionen debattieren Branchengrößen und -kenner zum Beispiel darüber, wie man künftig Uhren kauft und die neue Farbigkeit der Zeitmesser.

Erstklassiges Catering: Was wäre ein gelungener Event ohne kulinarischen Hochgenuss. Mit dem kompetenten Catering-Partner Stockheim liegt das leibliche Wohl der Besucher in den besten Händen. Auch hier gilt die Devise „unkompliziert, flexibel und nahbar“: Stockheim serviert kunstvoll angerichtete kleine Gaumenfreuden, frische Appetizer und leckere sowie leichte Snacks in Form von Fingerfood. Diese Voraussetzungen garantieren auch für 2019 ein gleichbleibend hohes Niveau an diesem „Uhren-Wochenende“ und damit eine ungebrochene Attraktivität für alle Besucher und Teilnehmer.

Weitere Informationen wie das aktuelle Ausstellerverzeichnis und Ticket-Vorbestellung (das Tagesticket kostet € 10.-) unter https://show.watchtime.net

 

 

 

Share This