Endeavour Concept Minute Repeater Tourbillon von H. Moser & Cie.

Endeavour Concept Minute Repeater Tourbillon von H. Moser & Cie.

Endeavour Concept Minute Repeater Tourbillon von H. Moser & Cie: eine wirbelnde Minutenrepetition mit fliegendem Tourbillon, welches das „Ballett“ des komplexen Mechanismus zum Schlagen der Stunden unterstreicht. Bei der Endeavour Concept Minute Repeater Tourbillon von H. Moser & Cie. können die beiden Schlagwerke und die Hämmer der Minutenrepetition zifferblattseitig bewundert werden. Eine Uhr, die Ohren und Augen anspricht.

In einer Rückbesinnung auf das Wesentliche bringt die Schaffhauser Manufaktur die Schönheit dieser Komplikation mit einem puristischen Konzept zur Geltung. Sie gibt uns die Gelegenheit, die Choreographie der Hämmer und Schlagwerke auf einem schwarz lackierten Zifferblatt ohne Logo und Indizes zu bewundern und erzeugt so einen eindrucksvollen Kontrast zwischen Zifferblatt und Metallelementen. Eine ehrgeizige technische Entwicklung für das 14. Kaliber der Marke seit 2005.

Für die Endeavour Concept Minute Repeater Tourbillon setzt H. Moser & Cie. eine der traditionellsten Uhrenkomplikationen in Szene und kombiniert sie mit einem herrlichen fliegenden Tourbillon zu einem wirbelnden „Walzer“.

Die beiden speziell geformten Schlagwerke und die Hämmer der Minutenrepetition schillern vor dem schwarz lackierten Zifferblatt und vereinen sich mit dem fliegenden Minutentourbillon bei 6 Uhr. Bei der Entwicklung dieses ausgeklügelten Wunderwerks nutzte H. Moser & Cie. die Expertise von MHC Manufactures Hautes Complications SA, einem Spezialisten für Minutenrepetitionen.

 

Endeavour Concept Minute Repeater Tourbillon

 

Gemeinsam haben die beiden Manufakturen ein brandneues Design kreiert, das die Schönheit der Komplikation durch die zifferblattseitige Positionierung der Schlagwerke und Hämmer zur Geltung bringt. Dabei galt es, viele technische Herausforderungen zu meistern. Insbesondere mussten die Schlagwerke (die um die Finesse der Uhr zu bewahren, auf einer Ebene angeordnet sind) gebogen werden, damit sie dem fliegenden Tourbillon nicht in die Quere kommen und um darüber hinaus dem Hauptaugenmerk von H. Moser & Cie. – dem schlichtes Design – gerecht zu werden.

Bei der Entwicklung von Uhrwerk und Gehäuse wurden erhebliche Anstrengungen unternommen, um die filigrane Gestaltung der Uhr durch Durchmesser und Höhe nicht zu beeinträchtigen. Der für perfekte Leichtgängigkeit auf einer Teflonschiene angebrachte Schieber ist platzsparend in die Werkplatine integriert. Die Gehäusemitte wurde maximal verbreitert, um das Uhrwerk aufzunehmen und gleichzeitig ausreichend Raum als Resonanzkörper zu bieten. Dieser verstärkt das Schlagen der Stunden, Viertelstunden und Minuten, abgegeben von zwei Gongs, die mit zwei Hämmern angeschlagen werden, sobald diese von verschiedenen Tastern die entsprechende Information erhalten. Zusätzlich zu der technischen Meisterleistung, die bereits die Minutenrepetition erforderte, war außerdem höchster Sachverstand nötig, um einen schönen Ton zu erzielen, der Fülle, eine bestimmte Dauer und Klangreinheit vereint.

 

Endeavour Concept Minute Repeater Tourbillon

 

Blickfänger: Das fliegende Minutentourbillon bei 6 Uhr.

Es ist unter einer skelettierten Brücke zu sehen und auf einem Kugellager angebracht, das die Präzision und Zeitmessung verbessert. Ausgesprochen zeitgemäß und im Einklang mit der modernen Welt, scheint das Tourbillon schwerelos auf dem schwarz lackierten Zifferblatt zu schweben, das gänzlich auf Logo und Indizes verzichtet. Das Armband aus schwarzem Alligatorleder verleiht dieser unkonventionellen Uhr, das die romantischste aller Komplikation in einem dezenten, minimalistischen Stil neu interpretiert, den letzten Schliff purer Eleganz.

 Die technischen Features der Endeavour Concept Minute Repeater Tourbillon (Referenz 1903-0200)

  • Shortfacts: Modell aus Weißgold, schwarz lackiertes Zifferblatt, Armband aus schwarzem Alligatorleder, limitierte Auflage von 10 Exemplaren
  • Gehäuse: Massives 18-karätiges Weißgold Durchmesser: 43,0 mm, Höhe: 14,0 mm    Schieber mit Schiene aus Teflon. Transparenter Saphirglasboden. Krone verziert mit dem Buchstaben «M»
  • Glas: Saphirglas
  • Zifferblatt: Schwarz lackierte Hämmer und Schlagwerk auf der Zifferblattseite
  • Zeiger: Blattförmiger Stunden- und Minutenzeiger
  • Uhrwerk: Kaliber HMC 903 mit Handaufzug Durchmesser: 33,0 mm, Höhe: 9,62 mm    Frequenz: 21‘600 A/h 34 Rubine.  Gangreserve: mindestens 90 Stunden.  Moser Doppelstreifen auf der Platine und den Brücken.  Veredelungen und Verzierungen von Kaliber und Bestandteilen von Hand.   Fliegendes Minutentourbillon bei 6 Uhr mit skelettierter Brücke Minutenrepetition
  • Funktionen: Stunden und Minuten. Minutenrepetition mit Schlagwerk für die Stunden, Viertelstunden und Minuten
  • Armband: Handgenähtes Armband aus schwarzem Alligatorleder mit roter Unterfütterung. Dornschließe aus massivem 18-karätigem Weißgold mit eingraviertem Moser Logo.
  • Limitierung: 10 Exemplare

 

 

Liebe Leser, wie gefällt Ihnen dieses Modell?

3.67/5 (3)

 

 

Share This