Premiere auf der Baselworld 2018: Hanhart PRIMUS Monochrome Pilot

Premiere auf der Baselworld 2018: Hanhart PRIMUS Monochrome Pilot

Dynamisches Design trifft auf nüchterne Eleganz bei der neuen Hanhart PRIMUS Monochrome Pilot. Der neue Chronograph aus dem Hause Hanhart, der auf der Baselworld 2018 seine Premiere feierte, ist ganz im Motto der monochromen Farbgebung gestaltet.

Die sonst eher kräftige und plakative Ausführung der PRIMUS Modelle ist bei diesem Exemplar relativ schlicht gehalten, was ihm einen minimalistischen und eleganten Charakter verleiht. Das Ton in Ton gehaltene Design mit den verschiedenen Graunuancen trägt somit zur guten Ablesbarkeit des Ziffernblatts bei und betont ihre klaren Linien der Uhr.

Mit diesem Chronographen beweist die Schwarzwälder Uhrenmanufaktur, dass die PRIMUS Linie nicht nur eine sportlich-dynamische, sondern auch eine klassische, ruhige Facette hat.

Wie auch seine Vorgänger verbindet das junge PRIMUS-Modell Funktionalität und Qualität mit zeitgenössische Ästhetik. Seit über 135 Jahren setzt Hanhart auf seine klassischen Tugenden der Uhrmacherkunst. Präzision, Zuverlässigkeit, einfache Bedienbarkeit sowie Robustheit werden auch von dieser Uhr verkörpert.

Hanhart PRIMUS Monochrome Pilot

MONOCHROME – Vom griechischen „mono-chromos“ für einfarbig

Monochrom bezieht sich im Allgemeinen auf etwas, das in einer einzigen Farbe, also Ton in Ton gehalten ist. Im Bereich der Fotografie beschreibt es alle Formen der Schwarz-Weiß-Fotografie, mit allen Graustufen inbegriffen. Das Farbspektrum der PRIMUS Monochrom Pilot bewegt sich von Schwarz über warme Graunuancen bis Weiß und erzeugt ein sanftes Licht und Schatten Spiel. Die schwarzen Ziffern und Indexmarken auf dem Ziffernblatt aus warmem Grau bilden ein vergleichsweise schlichtes Erscheinungsbild.

Das schwarze Armband aus Canvas zusammen mit dem Gehäuse und der Faltschließe aus matt sandgestrahltem Edelstahl komplettieren das einheitliche, monochrome Farbspektrum. Im Kontrast zur schlichten Farbgebung stehen die typischen Markenzeichen von Hanhart. Die kannelierte Lünette mit rotem Indexpunkt, die typische „bi-compaxe“ Ziffernblattanordnung und nicht zuletzt der rote Drücker aus eloxiertem Aluminium spiegeln die typischen Hanhart-Merkmale wider. Flexible Bandanstöße sorgen trotz der markanten Gehäusegröße von 44 mm Durchmesser und 15 mm Höhe für einen angenehmen Tragekomfort am Handgelenk.

Hanhart PRIMUS Monochrome Pilot

 

Die technischen Features der Hanhart PRIMUS Monochrome Pilot

  • Werk: Automatisches Chronographenwerk HAN3809 (bicompax), 28 800 A/h, 4 Hz, 28 Steine, Schwungmasse mit skelettiertem Hanhart Logo, Gangreserve 42 Stunden
  • Funktionen: Kleine Sekunde bei 9 Uhr, 30-Minuten Zähler bei 3 Uhr, Datumsanzeige bei 6 Uhr
  • Gehäuse: Durchmesser 44 mm, Höhe 15 mm aus Edelstahl, matt sandgestrahlt, Roter Drücker, Alu eloxiert, Kannelierte Lünette mit eingesetzter roter Markierung, verschraubter Gehäuseboden mit innen entspiegeltem Saphirglas, verschraubte Krone, flexible Bandanstöße, wasserdicht nach DIN 8310, Druckfest bis 100 m Tauchtiefe (= 10 bar)
  • Glas: Konvexes, innen einseitig entspiegeltes Saphirglas
  • Zifferblatt: Warmes grau mit schwarzen, Super-LumiNova® beschichteten, lumineszierenden arabischen Ziffern, Indexen und Zeigern
  • Armband: Schwarzes Armband aus Canvas inkl. Faltschließe aus Edelstahl mit eingesetzter roter Markierung (Alu eloxiert)

Verfügbarkeit und unverbindliche Preisempfehlung: die Hanhart PRIMUS Monochrome Pilot soll ab Juli zu einem Preis von € 2.740.- (UVP) verfügbar sein.

Bezugsmöglichkeiten unter diesem Link: http://www.hanhart.com/dealers

 

Share This