Ulysse Nardin Classico America

Ulysse Nardin Classico America

Als Hommage an die bahnbrechende Technik der ursprünglichen „America“, die die Segelgeschichte nachhaltig prägte, und als Zeichen für die Unterstützung des 35. America’s Cup in seiner Rolle als offizieller Partner des Artemis Racing Teams, lanciert Ulysse Nardin die Classico America. Auf dem 40-mm-Zifferblatt befindet sich eine naturgetreue Darstellung der America in ihrer ganzen Pracht.

Im August 1851 siegten die Mitglieder des New York Yacht Clubs (NYYC) mit dem Schoner „America“ beim britischen Royal Yacht Squadron’s 100 Pound Cup. Nach dem Triumph wurde die Trophäe zu Ehren des Siegerschiffs in America’s Cup umbenannt. Die älteste Trophäe im internationalen Sport. Die bedeutendste Segelregatta aller Zeiten. Der Gipfel in der Karriere eines Seglers. Allerdings ist der America’s Cup weitaus mehr als nur ein Rennen – er ist ein Symbol für Designinnovationen.

Es scheint, als ob der Ozean sich gegen den bahnbrechenden Rumpf des Schoners auflehne, der einfach über seine Oberfläche gleitet. Im Hintergrund ist die raue Landschaft der Isle of Wight zu sehen, die im Vergleich zu den massiven Masten und Segeln des Schoners blass wirkt. Man kann die Geschwindigkeit und Aufregung fast spüren und fühlt sich zurückversetzt in die Zeit, als die America sich bereit machte, um sich die Trophäe zu sichern. Ihre unbestreitbare Seetüchtigkeit kommt im Zellenemail zum Ausdruck.

ulysse nardin-classic-schooner-america

Das in Handarbeit bei Donzé Cadrans, einem Mitglied der Ulysse Nardin Unternehmensgruppe, ausgeführte Zellenschmelzverfahren ist sehr speziell und wird nur von wenigen Menschen beherrscht. Bei diesem Verfahren werden lichtundurchlässige oder transparente Farben durch das Vermischen bestimmter Bestandteile in ganz präzisen Mengen erzeugt, deren genaue Zusammensetzung oft nicht preisgegeben wird. Jede Zelle grenzt sich von der anderen durch einen feinen Golddraht ab. Für alle Zellen werden über 500 mm Draht benötigt. Darüber hinaus sind bis zur Fertigstellung jedes Zellenschmelzzifferblatts etwa 50 Stunden anspruchsvoller Handwerksarbeit und 26 einzelne Schritte erforderlich. Wie ein Sieg beim America’s Cup ist auch die Anfertigung von Zellen-email keine einfache Herausforderung.

ulysse nardin-classic-schooner-america

Die America setzte neue Maßstäbe und machte aus dem America’s Cup das, was er heute ist: eine Regatta, die den Sport durch das bahnbrechende Design und die herausragende Technik der Yachten immer weiter voranbringt, da sie nicht nur Grenzen überwinden, sondern auch immer wieder neue Rekorde aufstellen. Ulysse Nardin hat dieses Konzept verinnerlicht und seinen ganzen Innovationsgeist in die Classico America einfließen lassen. Diese Uhr ist eine Hommage an die America und die Meilensteine, zu denen sie auch heute noch inspiriert.

Die technischen Features der Ulysse Nardin Classico America

  • Referenz 8150-111-2/AMERICA 18 Karat Weißgold
  • Referenz 8152-111-2/AMERICA 18 Karat Rotgold
  • Limitiert: Auflage 30 Exemplare
  • Uhrwerk: UN-815, COSC-zertifiziert Gangreserve Ca. 42 Stunden Aufzug Automatikwerk
  • Funktionen: Stunden/Minuten/Sekunden
  • Gehäuse: Durchmesser 40 mm in 18 Karat Weißgold oder 18 Karat Rotgold
  • Zifferblatt: Zellenschmelz-Email mit „Schooner America“ Krone
  • Wasserdicht: bis 50 m
  • Glas: Entspiegeltes Saphirglas
  • Gehäuseboden: Offener Gehäuseboden mit verschraubtem Saphirglas
  • Armband: Alligatorleder
  • Referenzen und unverbindliche Preisempfehlungen:
  • Ref. 8150-111-2/AMERICA 18ct Weissgoldgehäuse EUR 42’900.-
  • Ref. 8152-111-2/AMERICA 18ct Rotgoldgehäuse 5N EUR 39’800.-
Share This