Ausgezeichnet: die Neuauflage der Seiko Automatik Diver’s von 1968

Ausgezeichnet: die Neuauflage der Seiko Automatik Diver’s von 1968

Die Neuauflag der 1968 Automatic Diver’s wurde beim GPHG 2018 als beste Sportuhr ausgezeichnet und erhielt damit einen der „Oscars der Uhrenbranche“. Im Jahr 1968, nur drei Jahre nach der Herstellung der ersten Taucheruhr von Seiko, legten die Ingenieure von Seiko die Messlatte mit einer Hi-Beat-Taucheruhr mit 300 Meter Wasserdichtigkeit an, einem der Grundsteine, auf denen die zukünftige Entwicklung der Seiko-Taucheruhr basiert. Es hatte ein hochpräzises 10-Takt-Automatikkaliber, eine einteilige Struktur, eine verschraubte Schutzkrone und eine drehbare Lünette in einer Richtung.

Neuauflage der Seiko Automatik Diver’s von 1968

 

Das Original: Seiko Automatik Diver’s von 1968

Das Original aus dem Jahr 1968 war für das Lufttauchen gedacht, während diese neue Version für das Sättigungstauchen bestimmt ist. Wie das Original verfügt es über eine einteilige Gehäusekonstruktion und einen flachen Gehäuseboden. Das Kaliber 8L55 wurde speziell für Taucher entwickelt und wird von Seikos erfahrenen Handwerkern im Shizukuishi Watch Studio in Morioka im Norden Japans hergestellt. Jedes Detail ist von höchster Qualität. Das Zaratsu-Polieren verleiht dem Ansatz Schärfe und Schönheit, ein doppelt gekrümmtes Saphirglas sorgt für hohe Lesbarkeit und der Riemen besteht aus dem neuesten hochfesten Silikon. Die Markierungen haben polierte Kanten und die Markierungen bei 12, 6 und 9 unterscheiden sich auch im Design, um sicherzustellen, dass die Zeit auch nach 300 Metern fehlerfrei abgelesen wird.

Jetzt gibt es eine limitierte Neuauflage der Prospex 1968 Diver’s

Seiko stellte 1965 seine erste Taucheruhr her und war seitdem für viele wichtige Neuerungen auf diesem anspruchsvollen Gebiet verantwortlich. Von dem ersten Titangehäuse für eine Taucheruhr bis zur Erfindung des Akkordeon-Bandes und der einteiligen Gehäusekonstruktion mit einem zusätzlichen Außengehäuse – Seiko war schon immer ein Pionier auf diesem Gebiet.

 

Seiko Automatik Diver’s von 1968

 

Die technischen Features der Neuauflage der Seiko Automatik Diver’s von 1968, auf 1500 limitierte Auflage, Referenz SLA025

  • Gehäuse: Monoblock-Gehäuse aus hartbeschichtetem Edelstahl, Durchmesser 44,8 mm; Höhe 15,7 mm, verschraubte Krone, einseitig drehbare Lünette, 300m Diver’s / 30 bar wasserdicht
  • Zifferblatt mit LumiBrite
  • Glas: Doppelt gewölbtes entspiegeltes Saphirglas
  • Werk: Kaliber 8L55 mit Handaufzugsmöglichkeit, 36.000 Halbschwingungen pro Stunde (10 Halbschwingungen pro Sekunde), Gangreserve mehr als 55 Stunden, Sekundenstopp, 37 Steine, 222 Werkteile, Datum
  • Armband: Extrafestes Silikonband mit Dornschließe

Limitiert auf 1.500 Stück weltweit

Unverbindliche Preisempfehlung: € 5.500,-

 

Liebe Leser, wie gefällt Ihnen dieses Modell?

3.29/5 (7)
Share This