Bei Junghans hat´s gefunkt: die neue max bill Mega

Bei Junghans hat´s gefunkt: die neue max bill Mega

Die neue Junghans max bill Mega: eine absolute Weltneuheit bringt Junghans mit der max bill Mega. Ein neuer Zeitmesser, der die Präzision perfekt verkörpert – sowohl im Design, als auch in puncto Technik. Bester Beweis dafür, daß Schlichtheit auch Mega-präzise sein kann.

Die Gestaltung der Uhr basiert auf den Grundprinzipien von Max Bill, nach denen Schlichtheit und Genauigkeit ein gutes Design ausmachen. So ist der gesamte Aufbau des Zifferblatts bis aufs kleinste Detail durchdacht: mit absoluter Präzision sind die minimalistischen Zeiger und Indizes angeordnet, jedes Element hat eine exakte Position, Länge und Funktion. Die Uhr ist auf das Wesentliche reduziert. Max Bill sagte von sich selbst, er sei „versessen darauf, schöne, präzise Zeitmesser zu machen“.

max bill Mega

Das neue Funk-Manufakturwerk J101 von Junghans (das übrigens auch in der jüngst lancierten Meister Mega zum Einsatz kommt) ist ebenso präzise: es garantiert jederzeit absolute Genauigkeit, da es auf drei Kontinenten das Signal des Zeitzeichensenders empfängt. Mehr als dreieinhalb Jahre Entwicklungszeit wurden in das neue Werk investiert, das sogar flacher ist als sein mechanisches Pendant. Damit ist die max bill Mega auch zugleich die flachste Uhr der max bill-Linie. Außerhalb des Empfangsbereichs läuft es mit der Präzision eines besonders exakten Quarzwerks weiter.

Der Träger kann sich jederzeit auf einen korrekten Datumssprung verlassen, da sich die Anzeige auch im Quarzmodus und in Monaten mit 30 oder weniger Tagen automatisch vom letzten Tag des Monats auf den 1. des Folgemonats umstellt.

Die im neuen Funk-Manufakturwerk J101 soll – so Junghans – eine Lebensdauer von mehr als zwei Jahren haben. Wird die Uhr über längere Zeit nicht getragen, lässt sich sich über einen, bei 4 Uhr auf der Rückseite der Uhr positionierten, Drücker in einen „Energy-safe-Modus“ versetzten. Der Pin zur Bedienung des Dückers gehört übrigens zum Lieferumfang.

max bill Mega

Der Doppeltick des Sekundenzeigers auf dem Zifferblatt rückt auch beim Ablesen der Zeit die Präzision in den Vordergrund und zeigt auf: Schlichtheit ist immer einen Tick stilvoller. Die neue Junghans max bill Mega vereint also sehr gelungen Präzision in Design und Technik.

 

Die technischen Features der max bill Mega 

  • max bill Mega, Junghans Funkwerk J101.65Gehäuse: Edelstahl Ø 38,0 mm, Höhe 9,3 mm, 4-fach verschraubter Edelstahlgehäuseboden mit metallisiertem Mineralglas, von innen mit Weltkarte und Empfangsanzeige bedruckt
  • Glas: gewölbtes Hartplexiglas mit Beschichtung für erhöhte Kratzfestigkeit
  • Zifferblatt: matt feinversilbert oder anthrazit matt, Zifferblattdruck mit umweltfreundlicher Superluminova Leuchtmasse
  • Zeiger: Zeiger mit umweltfreundlicher Superluminova Leuchtmasse
  • Werk: Multifrequenz-Funkwerk J101.65
  • Funktionen: – Zeigerpositionskontrolle durch ITC (Intelligent Time Correction)
  • – Sehr exakte Zeitanzeige in Halbsekundensprüngen durch SHM (Smart Hand Motion)
  • – Die Advanced Moving Function (AMF) ermöglicht die Anzeige der tatsächlichen Zeit ohne Abweichung
  • – Smarte Zeiteinstellung über die Junghans Mega App (ab 01.10.2018)
  • – Automatischer Zeitzeichensendersuchlauf über 5 Frequenzen mit dem patentierten Junghans Autoscan
  • – Sekundengenaue Zeitzoneneinstellung
  • – Datumsanzeige mit Ewigem Kalender (auch im Quarzmodus)
  • Armband: Kalbslederband mit Dornschließe aus Edelstahl oder Milanaiseband aus Edelstahl mit Sicherheitsschließe
  • Wasserdichtheit: Wasserdicht bis 3 bar

Unverbindliche Preisempfehlung: € 795,- mit Lederband / € 845,- mit Milanaiseband

max bill Mega, Kollektion

Die Uhrenlinie max bill Mega

 

Die Linie Junghans max bill

Getreu der Prämisse „Die Form folgt der Funktion“ entwarf der Künstler und Bauhausschüler Max Bill einen Zeitmesser der besonderen Art. Die logische Zifferblattgestaltung der Küchenuhr aus dem Jahr 1956, die als Max Bill Wanduhr Designgeschichte schrieb, wurde zum charakteristischen Merkmal seiner Zeitmesser und floss 1961 in die Gestaltung der ersten Armbanduhren von Max Bill mit ein. Besonderen Wert legte der Künstler auf die Verbindung von Gebrauchswert und Schönheit. Mit konstruktiver Klarheit und dem Streben nach ästhetischer Perfektion werden die Designklassiker der Linie Junghans max bill bis heute nahezu unverändert hergestellt. max bill Uhren finden Sie auf der Webseite von Junghans unter diesem Link

 

 

Liebe Leser, wie gefällt Ihnen dieses Modell?

3.6/5 (8)
Share This