Bell & Ross limitierte Bellytanker BR V1-92 und BR V2-94

Bell & Ross limitierte Bellytanker BR V1-92 und BR V2-94

Mit den neuen, auf jeweils 500 Stück limitierten Bellytanker BR V1-92 und BR V2-94 erweitert Bell & Ross seine, von der Leidenschaft für extreme Fahrzeuge inspirierten Uhrenmodelle. Der neue Bolide Bellytanker fügt sich perfekt in die Linie der vorausgegangenen Gefährte ein: Dem Motorrad B-Rocket und dem Supercar Aero GT.

Die aus zwei Uhren bestehende neue Bellytanker-Kollektion verwendet das runde Gehäuse des Modells Vintage und ist doch hochmodern. Denn sie erinnert an das mythische Epos der amerikanischen Geschwindigkeitsrekordversuche der 1950er Jahre, als die Teilnehmer in extremen, handgefertigten Fahrzeugen über den Salzsee von Bonneville jagten. Diese Kollektion wendet sich an alle zeitgenössischen Piloten mit einer Leidenschaft für die Geschichte.

 BR Bellytanker-visuals

 

Ursprünglich, das heißt den Jahren 1940/50, wurden mit Bellytank die Zusatztanks bezeichnet, die unter dem Bauch der Jagdflugzeuge installiert waren. Belly ist das englische Wort für Bauch und Tanker entspricht dem deutschen Tank. Der Begriff Bellytanker bezeichnet auch Rennfahrzeuge, die direkt aus den Zusatztanks hergestellt wurden.

Die Geschichte beginnt direkt nach dem Krieg. Bill Burke, ein amerikanischer Geschwindigkeitsfanatiker, wollte sich einen extrem schnellen Rennwagen bauen, um an den Rennen auf den Salzseen teilzunehmen. Er hatte im Pazifik gekämpft und schon immer die Eleganz dieser Zusatztanks von Jagdflugzeugen mit ihren aerodynamischen, vom Wind geformten Linien bewundert. Sie waren in seinen Augen die ideale Basis für die Entwicklung seiner rasenden Maschine. Denn ihre tropfenförmige Kontur garantierte allerbeste Leistungswerte. Nach dem Krieg wurden überschüssige Militärteile im großen Stil und zu Schleuderpreisen verkauft. So kaufte er 1946 für 35 Dollar den Abwurftank einer North American Mustang P-51. Und machte daraus einen gelben Mini-Boliden. Er setzte den Tank, der als Karosserie diente, auf ein Fahrgestell und trieb das Ganze mit einem kräftigen V8-Motor an. Mit diesem Prototyp beteiligte er sich dann unter anderem an den Rennen auf dem Salzsee von Bonneville.

Bellytanker-Draufsicht

 

Ohne es zu ahnen, schuf er damit den ersten Bellytanker der Geschichte. Dieses aerodynamische Fahrzeug wurde durch seine Form und sein Konzept ein Teil der großen amerikanischen Luftfahrtgeschichte der Jahre 1940/50. Aber der Wagen gehört auch zur Geschichte der Hot Rods und Streamliner. So wurde er bald zu einem automobilistischen Mythos. Später entwickelte Bill Burke Fahrzeuge auf der Basis des leichteren Tanks des Jagdflugzeugs Lockheed P-38. Bei der Konzeption seines eigenen Wagens ließ sich Bell & Ross von diesen späteren Versionen des Bellytankers inspirieren.

Als ein Stück Flugzeug auf Rädern passt dieses neue Fahrzeug perfekt zum Geist des Uhrenherstellers, der das Militär und die Luftfahrt in seiner ADN trägt. Dieser retro-futoristische Bolide reiht sich wie selbstverständlich in die Reihe der von der Marke entwickelten extremen technischen Glanzstücke ein. Er ist voller Einflüsse aus der Luftfahrt und trägt in sich zahlreiche Bezüge zur Welt der Horlogerie. So erinnert das Metall seiner Karosserie an die Gehäuse der Uhren. Die Glashaube über seinem Cockpit verweist auf deren extrem gewölbten Gläser. Die kupferfarbenenen Radzierkappen lassen an die Zifferblätter der damaligen Uhren denken. Das Leitwerk, das ihn in der Spur hält, ist typisch für die Luftfahrt, genau wie das Mattschwarz seine „Nase“. Diese Farbe wurde bei manchen Jagdflugzeugen dazu verwendet, Reflexionen zu vermeiden.

 

Bell&Ross-BRV1-92_Bellytanker

BR V1-92 BELLYTANKER, auf 500 Stück limitierte Edition BR V1-92

  • Uhrwerk: Automatisch mit drei Zeigern, zeigt die Stunde, die Minuten und die Sekunden an. Das Datumfenster befindet sich bei 4 Uhr 30. Diese klassische Variante spricht insbesondere Puristen an.
  • Gehäuse: Das kleine Gehäuse mit 38,5 mm Durchmesser aus gebürstetem Stahl trägt Züge der Uhren aus den Jahre 1940/50. Es erinnert an den Rumpf einer Mustang P-51. Dank der flachen, zierlichen Form ist die Uhr äußerst elegant. Im massiven Boden ist das Profil des Bellytankers eingraviert.
  • Der Vintage-Charakter des extrem gewölbten Saphirglas erinnert an die abgerundeten Glashauben der Cockpits alter Flugzeuge.
  • Zifferblatt: Die Farben wurden entsprechend dem Farbcode des Boliden von Bell & Ross gewählt. Das metallische Kupfer des Zifferblatts nimmt den Ton der Felgen auf. Das Schwarz, das die Detaillinie des Zeigerwerks bedeckt, erinnert an die Nase des Rennwagens. Und der Stahl, aus dem das
  • Gehäuse, die Ziffern, Indizes und Zeiger bestehen, ist eine Hommage an seine aerodynamische Form. Die Ziffern und Indizes aus Metall sind als Appliken aufgebracht. Die skelettierten Metallzeiger sind mit Superluminova gefüllt. So sind sie auch bei Nacht sichtbar. Das Gegengewicht am Sekundenzeiger in Form eines Flugzeugs ist ein Teil der neuen stilistischen Signatur von Bell & Ross.
  • Armband: Äußerst weiches und anschmiegsames dunkelbraunes Leder im Vintage-Look.

Die unverbindliche Preisempfehlung für den V1-92 Bellytanker mit Lederarmband: € 2.300,-

 

 

 

Bell&Ross-BRV2-94_Bellytanker

BR V2-94 BELLYTANKER, auf 500 Stück limitierte Edition BR V2-94

  • Uhrwerk: Der Chronograph, erfunden, um kurze Zeiten zu messen, ist die Funktion par excellence für Autorennen. Diese Variante ist mit einem Chronographen mit zwei Zählern ausgerüstet: 30 Minuten bei 9 Uhr und 60 Sekunden in der Mitte. Das Datum wird zwischen 4 und 5 Uhr angezeigt.
  • Gehäuse: Der poliert-satinierte Stahl des größeren 41 mm-Gehäuses erinnert an die Tanks der Mustang P-51. Durch den Saphirboden ist das Räderwerk des Chronographen-Mechanismus zu sehen. Bei der Ausführung mit massivem Boden ist das Profil des Bellytanker B&R eingraviert. Zur
  • Verbesserung der Dichtheit sind Krone und Drücker verschraubt. Die feststehende Lünette hat eine tachymetrische Skala, mit der sich direkt die momentane Geschwindigkeit des Boliden berechnen lässt.
  • Zifferblatt: Ein sogenanntes „Panda“-Zifferblatt, wegen des deutlichen Kontrastes zwischen den schwarzen Zeigern und dem goldenen Zifferblatt. Die Farbwahl erinnert an die Farbtöne des Bellytankers. Das metallische Kupfer des Zifferblatts nimmt den Ton der Felgen des Boliden auf. Das Schwarz, das die Detaillinie des Zeigerwergs bedeckt, findet sich an die Nase des Gefährts. Und der Stahl, aus dem das Gehäuse, die Ziffern, Indizes und Zeiger bestehen, nimmt Bezug auf die stromlinienförmige Gestalt der Karosserie.
  • Die Ziffern und Indizes aus Metall sind als Appliken aufgebracht. Die skelettierten Metallzeiger sind mit Superluminova gefüllt. So sind sie auch bei Nacht sichtbar. Das Gegengewicht in Form eines Flugzeugs am Sekundenzeiger ist ein Teil der neuen stilistischen Signatur von Bell & Ross.

Armband: Zwei Möglichkeiten:

  • Dunkelbraunes, äußerst weiches und anschmiegsames Leder im Retro-Look, oder – alternativ:
  • sportlich wirkendes Metallband mit hohem Tragekomfort.

Die unverbindliche Preisempfehlung für den V2-94 Bellytanker mit Lederarmband: € 3.990,- / mit Edelstahlarmband: € 4.300,-

B&R-Bellytanker-BR V1-92

Bell & Ross übertrifft sich mit seiner Leidenschaft für extreme Fahrzeuge immer wieder aufs Neue. Und so fügt sich der neue Bolide Bellytanker perfekt in die Linie der vorausgegangenen Gefährte ein: Dem Motorrad B-Rocket und dem Supercar Aero GT.

Die aus zwei Uhren bestehende neue Bellytanker-Kollektion verwendet das runde Gehäuse des Modells Vintage und ist doch hochmodern. Denn sie erinnert an das mythische Epos der amerikanischen Geschwindigkeitsrekordversuche der 1950er Jahre, als die Teilnehmer in extremen, handgefertigten Fahrzeugen über den Salzsee von Bonneville jagten. Diese Kollektion wendet sich an alle zeitgenössischen Piloten mit einer Leidenschaft für die Geschichte.

B&R Bellytanker-BRV2

B&R Bellytanker-BRV2

Share This