Neue Sixties und Sixties Panoramadatum von Glashütte Original

Neue Sixties und Sixties Panoramadatum von Glashütte Original

Zwei neue Sixties und Sixties Panoramadatum-Modelle in stylischem Grün und in coolem Retro-chic präsentierte Glashütte Original auf der Baselworld 2018. Es ist verlockend – an eine Zeit zu denken, in der sich die Menschen noch in aller Ruhe den schönen Dingen widmen konnten. Die 1960er Jahre haben innerhalb einer Jahresedition gleich zwei begehrenswerte Neuzugänge der Glashütte Original Sixties Kollektion inspiriert:

Die Sixties und die Sixties Panoramadatum mit faszinierend grünen Dégradé-Zifferblättern aus der hauseigenen Zifferblattmanufaktur, die nur für einen begrenzten Zeitraum erhältlich sind.

Sie sind wie gemacht für Kenner mit Sinn für die außergewöhnlichen Stücke einer Ära, in der die meisten Zeitmesser von Hand und mit den feinsten verfügbaren Materialien gefertigt wurden. Für Männer und Frauen von Welt mit exquisitem Geschmack, die Kultobjekte von Kultmarken zu schätzen wissen, die ihre Zeit überdauert haben. Eine Zeit und eine Kultur, die in allen Bereichen eine Fülle an Innovationen hervorgebracht hat – von der Uhrmacherkunst bis Möbeldesign, Musik und Mode.

Sixties und Sixties Panoramadatum

Fans des legendären Sixties-Designs, der geometrischen Formen und leuchtenden Farben, kennen natürlich die Spezimatic, die in den Swinging Sixties in Glashütte in einer Serie heißbegehrter Modelle gefertigt wurde und heute noch den Zeitgeist jener Jahre vermittelt. Aus all diesen Gründen ziehen heute die Sixties und die Sixties Panoramdatum, die jüngsten Neuzugänge der Sixties-Kollektion von Glashütte Original, anerkennende Blicke auf sich.

Der Kenner bemerkt mit Freude die gewölbten Saphirgläser, geschwungenen Zeiger und eigenwilligen arabischen Ziffern, die zu den Markenzeichen der Sixties und Sixties Panoramdatum gehören. Doch was ihm am deutlichsten ins Auge fällt, ist das coole grüne Retro-Zifferblatt. Durch seinen ungewöhnlichen „Dégradé-Effekt” verblendet sich der helle Farbton aus der Mitte zu einer dunkleren Nuance an den gewölbten Rändern des Zifferblatts.

Spätestens auf den zweiten Blick erkennt man einen weiteren Beleg für außerordentliche Authentizität: Die Zifferblätter der Sixties und Sixties Panoramadatum sind mit einer fein strukturierten Oberfläche versehen, die mit original Werkzeugen und Methoden jener Zeit verwirklicht wurden. Mit Hilfe einer 60-Tonnen-Presse hinterlässt ein Prägestempel sein filigranes Muster auf dem Zifferblattrohling.

Sixties und Sixties Panoramadatum

Die Originale dieser historischen „Gesenke“ befinden sich in den Archiven der hauseigenen Zifferblattmanufaktur in Pforzheim. Für den „Dégradé“-Effekt wird das Zifferblatt zunächst galvanisiert und danach in mehreren Durchgängen farbig lackiert. Zum Schluss wird mit einer speziellen Lackierpistole vorsichtig schwarze Farbe aufgetragen – je nach Winkel entsteht durch die Sprühtechnik so ein individueller Farbverlauf, der jedes Zifferblatt zu einem Unikat macht. Die lackierten Zifferblätter werden anschließend im Ofen erhitzt, um die Farben einzubrennen. Liebhaber der Sixties Iconic und Sixties Iconic Square Collection des sächsischen Uhrenherstellers und ihrer leuchtenden Zifferblätter werden zweifellos diesen Neuzugang der Produktpalette zu würdigen wissen.

Hauseigene Kompetenz in der Zifferblattfertigung

In Anbetracht der Tatsache, dass das Leben in Glashütte in den 1960er Jahren einige Herausforderungen bot, sind die Kreationen der legendären „Spezimatic“ Serie mechanischer Uhren umsomehr zu schätzen. Nach ihrer Lancierung im Jahr 1964 wurden einige Spezimatic-Modelle mit Zifferblättern versehen, die aus Pforzheim stammten. Diese Verbindungen nach Pforzheim, die seit über 50 Jahren bestehen, wurden im Jahr 2006 mit der Übernahme des Zifferblattherstellers durch die Swatch Group ausgebaut und durch die Integration in die Manufaktur Glashütte Original weiter verstärkt. Heute macht es die Einbindung dieser umfassenden Zifferblatt-Kompetenz der Uhrenmanufaktur möglich, exklusive und zeitgemäße Zifferblattdesigns nach höchsten Qualitätsansprüchen umzusetzen.

Sixties und Sixties Panoramadatum

Das Glashütte-Original Kaliber 39

Auch retro tickt mit Manufakturkaliber

Die neuen Sixties und Sixties Panoramadatum Modelle werden jeweils von den hausintern entwickelten und gefertigten automatischen Manufakturkalibern 39-47 und 39-52 angetrieben. Das charakteristische Glashütte Original Panoramadatum befindet sich auf der zentralen vertikalen Achse der unteren Zifferblatthälfte. Das Dreizeiger-Modell präsentiert sich in einem polierten Edelstahlgehäuse von 39 mm Durchmesser, während das Modell mit Panoramadatum sich in ein Edelstahlgehäuse von 42 mm Durchmesser kleidet. Ein schwarzes Kalbslederband mit Dornschließe rundet das Design ab.

Beide Zeitmesser sind übrigens nur für einen begrenzten Zeitraum von einem Jahr in den Glashütte Original Boutiquen und bei ausgewählten Händlern weltweit erhältlich.

 

Die technischen Features der Sixties Panoramadatum, Referenz 2-39-47-04-02-04

  • Sixties und Sixties Panoramadatum Gehäuse: 42,00 mm Edelstahlgehäuse, 12,40 mm hoch, Krone mit doppeltem G-Logo, verschraubter Gehäuseboden, wasserdicht bis 3 bar
  • Zifferblatt: Mit Aufdruckmuster, grün-schwarz lackiert mit Dégradé-Effekt, weiße arabische Ziffern, Diamant-Stundenindexe mit Leuchtflecken, Zeiger teilweise mit Super-LumiNova
  • Werk: Automatisches Uhrwerk 39-47 Durchmesser: 30,95 mm, Höhe: 5,9 mm, 39 Steine, Frequenz 28.800 Vph, entspricht 4 Hz. Exquisit veredeltes Uhrwerk  Glashütter Dreiviertelplatine mit Streifenfinish  glatt balancierte Felge  Schwanenhals Feinregulierung skelettierter Rotor mit 21 ct Gold  Schwinggewicht geschliffene / polierte Kanten  polierte Stahlteile
  • Funktionen: Sekunden-  Sekundenstopp, Panorama Datum Stunde und Minute (zentral)
  • Armband: Kalbslederband schwarz, Schnalle Edelstahl
  • Unverbindliche Preisempfehlung: € 7.800,-

 

 

Die technischen Features der Sixties, Referenz 1-39-52-03-02-04

  • Sixties und Sixties Panoramadatum Gehäuse: 39,00 mm Edelstahlgehäuse, 9,40 mm hoch, Krone mit doppeltem G-Logo, speziell geformter Saphirglasboden für einen weiten Blick ins Uhrwerk, verschraubter Gehäuseboden, wasserdicht bis 3 bar
  • Glas: beidseitig entspiegeltes Saphirglas
  • Zifferblatt: Mit Aufdruckmuster, grün-schwarz lackiert mit Dégradé-Effekt, weiße arabische Ziffern, Diamant-Stundenindexe mit Leuchtflecken, Zeiger teilweise mit Super-LumiNova
  • Werk: Automatisches Uhrwerk Kaliber 39-52, Glashütte Original Manufakturwerk, Durchmesser: 26 mm, Höhe: 4,3 mm, 25 Steine, Gangreserve 40 Stunden ± 5%, Frequenz 28.800 Vph, entspricht 4 Hz
  • Veredelung: Exquisit vervollkommnete Bewegung  glatt Balance Felge  Schwanenhals Feinregulierung  skelettierter Rotor mit 21 ct Goldschwingung Gewicht abgeschrägte Kanten  polierte Stahlteile
  • Funktionen: Zweite Sekunde Stopp  Stunde und Minute (zentral)
  • Armband: Kalbslederband schwarz, Schließe aus Edelstahl
  • Unverbindliche Preisempfehlung: € 6.300,-

 

 

 Sixties und Sixties Panoramadatum

 

Share This