Avantgardestück: Roger Dubuis Excalibur Quatuor Carbon

Avantgardestück: Roger Dubuis Excalibur Quatuor Carbon

Mit der Excalibur Quatuor Carbon von Roger Dubuis treten zwei Gewichtsklassen gegeneinander an: ein technisches „Schwergewicht“ in einem modernen Zeitmesser, der in der Gewichtsklasse der „Federgewichte“ zu Hause ist.

Das aggressive Design jedes Gehäuses in dieser achtteiligen limitierten Edition ist bemerkenswert durch die Art und Weise, in der der Kohlenstoff geschnitten wird. Schwarz, fast schwerelos und strahlend mit einer Aura müheloser Kraft, dem brandneuen Roger Dubuis Excalibur Quatuor Carbon ist der lebende Beweis dafür, was passiert, wenn die Schwerkraft von einer Manufaktur genutzt wird, die für die avantgardistische Technologie bekannt ist.

Roger Dubuis Excalibur Quatuor Carbon

Das Werk der  Excalibur Quatuor, das aus sieben Jahren Forschung und Entwicklung stammt und durch zwei Patente geschützt ist, symbolisiert mit seinen vier im 45-Grad-Winkel positionierten Federbeinen stolz die mechanische Magie einer der innovativsten Manufakturen des 21stJahrhunderts. Heute ist Roger Dubuis eine der wenigen Maisons, die ein solch kompliziertes Kaliber beherrschen. Und das ganz im Einklang mit den kraftvollen Bewegungen und den ebenso starken ästhetischen Codes der Excalibur-Kollektion.

Roger Dubuis Excalibur Quatuor Carbon

 

Seit seiner Gründung im Jahr 2013 hat Roger Dubuis und die robust konstruierte Excalibur Quatuor die Uhrenwelt in Gold, Titan und Silizium revolutioniert, während 2017 eine Weltpremiere-Version in modernster CarTech Micro-Melt BioDur CCMTM (® in den USA) zu sehen war. .

Der Einsatz disruptiven Materialien und progressiver Komplikationen hat es Roger Dubuis ermöglicht, sich als Avantgarde-Marke internationalen Ruf zu verschaffen. 

Heute katapultiert die Marke, die es wagt, nicht nur durch High-End Technik ganz bewusst anders zu sein (auch in dem sie sich gezielt mit limitierten Editionen in geringer Stückzahl für eine ebenso extreme wie exklusive und finanzstarke Kundenzielgruppe fokussiert), die Innovation auf die nächste Stufe, indem sie diesen ikonischen Zeitmesser mit Mehrschicht-Carbon kombiniert.

Der dunkle Auftritt der Excalibur Quatuor und ihre besondere Optik kombinieren die „leichtgewichigen“ Vorteile von Kohlenstoff, der über 60 Prozent leichter ist als Gold. 

Die Präzision einer Bewegung wird durch die Schwerkraft der Erde beeinflusst, da die Uhr durch die Bewegung des Handgelenks ständig ihre Position ändert. Ein technisch revolutionärer Ansatz zur Kompensierung der Erdanziehungskraft findet sich im Manufakturkaliber RD101 der Excalibur Quatuor, dessen vier sorgfältig positionierten Federwaagen des Kalibers RD101 paarweise arbeiten, um die durch die Positionsänderung verursachten Geschwindigkeitsschwankungen sofort auszugleichen. Was das Tourbillon im Laufe einer Minute erreicht, erreicht das Roger Dubuis Quatuor RD101 Kaliber sofort. Roger Dubuis gehört damit zu den wenigen Herstellern, die ein derart kompliziertes Kaliber herzustellen.

Roger Dubuis Excalibur Quatuor Carbon

Die Highlights der RD101 Excalibur Quatuor Carbon:

  • Gehäuse: 48mm, schwarzer Kohlenstoff
  • Werk: Kaliber RD101, mechanisches Kaliber mit Handaufzug aus 590 Teilen, 113 Steine, Durchmesser: 16 ¾, Dicke: 10,6 mm, Frequenz: 4×4 Hz (4 x 28,800 Vph), Gangreserve: 40 Stunden
  • Besonderheiten: Gestempelt mit dem Poinçon de Genève
  • Limitierte Auflage von 8 Stück
  • Die unverbindliche Preisempfehlung für eines der acht limitierten Avantgarde-Stücke ist ebenso exklusiv wie die Uhr selbst; sie liegt bei € 403.000,-

 

Liebe Leser, wie gefällt Ihnen dieses Modell?

2.91/5 (13)
Share This