SIHH-Preview: Laureato Perpetual Calendar

SIHH-Preview: Laureato Perpetual Calendar

Charakterstark, markant, begehrenswert: mit der Laureato Perpetual Calendar interpretiert Girard Perregaux einen großen Klassiker der Uhrmacherkunst neu. Und das im zeitgenössischen Geist und sportlichen Chic der Laureato-Linie.

Um den ewigen Kalender, ein Meisterstück der uhrmacherischen Komplikationen, zu realisieren, entwickelte Girard-Perregaux die Laureato Perpetual Calendar mit dynamisch versetzter und gleichzeitig harmonisch wirkender Anzeige. Das Herzstück – ein ganz neues und einzigartiges Manufaktur-Automatikwerk.

Stilsicheres Design und optimale Raumnutzung folgen dem ergonomischen Anspruch einer einfachen Bedienung und perfekten Ablesbarkeit. Das 42 mm große Edelstahl-Gehäuse sowie das Armband sind abwechselnd sorgfältig poliert, satiniert und veredelt. Mit dieser einzigartigen Konfiguration, ganz aus Stahl und asymmetrischen Design-Elementen, bestätigt die Laureato Perpetual Calendar ihren Status als eine Uhr mit starker, architektonischer Präsenz. Ihr Zifferblatt mit blauem «Clous de Paris»-Muster, auf dem sich die weißen Anzeigen deutlich abheben, zeigt die absolute Modernität dieses Meisterstücks.

Die Laureato wurde unter den besten Vorzeichen geboren.

In den 1970er Jahren, von einem Mailänder Architekten entworfen, setzte sie sich von der Geschichte und Form her sofort als Kunstobjekt durch und wurde zur ikonischen Uhr. Der Geist dieser Kreation ist nach wie vor intakt, passt perfekt in unsere Zeit und setzt sich in der neusten Laureato-Generation fort, die 2016 lanciert und 2018 bereichert wurde.

Ihr Metallarmband präsentiert abwechselnd polierte und satinierte Oberflächen. Die Bandanstöße sind vollständig in die Gesamtform des Gehäuses integriert, während die polierte achteckige Lünette von einem Ring umrahmt wird. Alles zeugt vom Streben nach harmonischen Proportionen und Ergonomie.

Das Design mit seinem starken und unverwechselbaren Stil schützt und umschließt die funktionalen Komponenten. Diese gestalterische Vision entspricht nach wie vor derjenigen eines Architekten. Hier konzentriert sich die Herausforderung auf die wenigen Kubikzentimeter der Laureato Perpetual Calendar, die wir am Handgelenk in nächster Nähe betrachten und erleben.

Angesichts der zahlreichen Anzeigen eines ewigen Kalenders mit den potenziellen Schwierigkeiten bezüglich der Ablesbarkeit, Bedienung und Nutzung im Alltag scheint sie ein umso gelungener Wurf zu sein.

 

Laureato Perpetual Calendar

 

Ein neues Haute-Horlogerie-Uhrwerk für die Laureato Perpetual Calendar: das Kaliber GP01800-0033

Der Motor der Laureato Perpetual Calendar ist ein neues Haute-Horlogerie-Uhrwerk, das speziell für diese Kalenderuhr konzipiert wurde, das Kaliber GP01800-0033. Es wurde vollständig in den Werkstätten der Manufaktur Girard-Perregaux entwickelt, hergestellt, endbearbeitet und montiert. Neben der Stunde, Minute und Sekunde aus der Mitte zeigt es den Wochentag, das Datum, den Monat und die Art des Jahres (ob Schaltjahr oder nicht) an. Der ewige Kalender ist nämlich in der Lage, die unregelmäßige Dauer der Monate zu berücksichtigen, ob sie 28 oder 29 Tage haben wie der Februar oder 30 bzw. 31 wie die übrigen elf Monate. Er muss nur alle 100 Jahre von Hand korrigiert werden.

Eine Aufgabe, die man der nächsten Generation überlassen kann: Der ewige Kalender muss nur alle 100 Jahre von Hand korrigiert werden

 

Laureato Perpetual Calendar: Kaliber GP01800-0033

 

Eine der technischen Herausforderungen dieser Komplikation ist ihr Anzeigemodus. Aufgrund der zutiefst architekturalen Inspiration und Konzeption der Kollektion Laureato stattete Girard-Perregaux die Laureato Perpetual Calendar mit Unterzifferblättern aus, die in ungewöhnlicher Weise angeordnet sind.

Die Anzeige der Wochentage findet sich bei 9 Uhr und das Datum mit Zeiger zwischen 2 und 3, während sich die Monate in einem großen Fenster bei 6 Uhr folgen, angegeben durch einen nach 5 Uhr verschobenen Zeiger. Gleich darüber befindet sich eine glatte, viergeteilte Fläche für die Schaltjahranzeige.

Damit beruht die Ausgewogenheit, die auf diesem Zifferblatt herrscht, nicht auf den Kanons der Symmetrie, sondern auf harmonisch aus dem Zentrum verschobenen Elementen. Durch diesen Bruch mit der üblichen ästhetischen Ordnung signalisiert Girard-Perregaux die Einzigartigkeit der Laureato Perpetual Calendar und dieses neuen Uhrwerks.  

Für die Laureato Perpetual Calendar wurde komplexes vereinfacht

Tatsächlich weicht das Kaliber GP01800-0033 von den herkömmlichen Regeln der Uhrmacherei ab. Angesichts seiner vier unterschiedlichen kalendarischen Anzeigen dauert es üblicher Weise lange, einen ewigen Kalender neu zu richten, wenn die Uhr stehengeblieben ist und das Datum des aktuellen Tages eingestellt werden muss.

Statt der üblichen Konfiguration ewiger Kalender, bei denen alle Kalenderwerte mit einem separaten Korrektor ausgestattet sind, geschieht dies bei der Laureato Perpetual Calendar durch einen einzigen Drücker bei 8 Uhr, der den Zyklus der Tage steuert. Die Regulierung des Datums, Monats und Schaltjahres kann direkt mit der Krone vorgenommen werden, und zwar in beiden Richtungen, so dass sich die Uhr vorwärts oder rückwärts bis zum aktuellen Datum verstellen lässt. Diese Möglichkeit ist durch ihren Benutzerkomfort außergewöhnlich.

 Laureato Perpetual Calendar

In bester handwerklicher Tradition perfekt vollendet

Die Endbearbeitung des Kalibers GP01800-0033 weicht nicht von der Tradition ab. Die Werkplatte oder Platine wird in der Manufaktur Girard-Perregaux in La Chaux-de-Fonds vollständig perliert und mit Côtes de Genève verziert. Dieselben Zierstreifen finden sich auf den Brücken und der Schwungmasse des Automatikaufzugs dieses Kalibers, wobei diese Elemente vollständig von Hand angliert wurden. Zu den zahlreichen eleganten und raffinierten Aspekten dieses innovativen Haute-Horlogerie-Uhrwerks gehören die äußerst flach gearbeiteten Einzelteile, dank denen es nur 6 mm hoch ist. Dies ermöglicht, die Stärke des Gehäuses auf 11,84 mm zu limitieren, was für einen ewigen Kalender ausgesprochen wenig ist.

Stilsicher & harmonisch: Dank ihrer harmonischen Proportionen, den raffinierten und kontrastreichen Farben sowie der einfachen Einstellung und Ablesbarkeit ist die Laureato Perpetual Calendar höchst angenehm zu tragen. Mit ihrer Edelstahl-Habillage, die casual und informell wirkt, ist sie ein Zeitmesser, der zu jeder Lebenslage passt.

Die technischen Features der Laureato Perpetual Calendar

  • Gehäuse: 42,00 mm Edelstahlgehäuse, polierte und satinierte Oberflächen, Höhe: 11,84 mm, Gehäuseboden aus Saphirglas, wasserdicht bis 100 m (10 ATM)
  • Uhrglas: Saphir, beidseitig entspiegelt
  • Zifferblatt: Galvanisch blau, mit «Clous de Paris»-Muster, Appliken aus gebläutem Stahl und mit Leuchtstoff beschichtet
  • Zeiger: mit Leuchtstoff beschichtete Stabzeiger 
  • Uhrwerk: mechanisches Manufakturkaliber GP01800-0033 mit automatischem Aufzug, Durchmesser 30 mm (13¼ Linien), Höhe 6,06 mm. Frequenz: 28 800 Halbschwingungen/Std. (4 Hz), 46 Rubine, Gangreserve: mindestens 54 Stunden
  • Anzeigen: Stunde, Minute, Sekunde aus der Mitte, Wochentag bei 9, Datum bei 2, Monat bei 5 und Schaltjahranzeige bei 6 Uhr
  • Armband: Edelstahl, abwechselnd polierte und satinierte Oberflächen, dreifach-Faltschließe aus Edelstahl
  • Referenz 81035-11-431-11A

Die unverbindliche Preisempfehlung für die Laureato Perpetual Calendar liegt bei CHF 34.500,- (zum Wechselkurs am 27.12.2018 entspricht das € 30.511,97)

Den nächsten Fachhändler für Uhren von Girard Perregaux finden Sie unter diesem Link

 

Liebe Leser, wie gefällt Ihnen dieses Modell?

3.14/5 (10)

 

Share This