SIHH-Preview: Swiss Icons Watch, ein Einzelstück von H.Moser & Cie

SIHH-Preview: Swiss Icons Watch, ein Einzelstück von H.Moser & Cie

Als Hommage an die authentische, traditionelle Uhrmacherkunst präsentiert H.Moser & Cie zum SIHH 2018 die Swiss Icons Watch. Die Schweizer Kunst der mechanischen Uhrenherstellung verdankt ihren Fortbestand und ihr internationales Ansehen ihrer Kreativität und Innovationsfähigkeit. Den Schweizer Uhrmachern ist es gelungen, sich neu aufzustellen und schwierige Umstände wie die Weltwirtschaftskrise und die Quarzkrise zu meistern, indem sie gemeinsame Stärken zusammenschlossen, hart arbeiteten und ihren Werten und vor allem auch ihren Produkten treu blieben. 

„Früher wurde wenig gesagt, aber viel getan. Heute gilt das Gegenteil, oft zum Schaden des Produkts“. H. Moser & Cie. zollt jetzt den Legenden der großartigen mechanischen Uhrmacherkunst Tribut mit der Swiss Icons Watch – einem Symbol für die Ikonen von einst und jetzt und einer Stellungnahme gegen die heutigen Exzesse“.

Seit den Zeiten, als Bauern in den Wintermonaten Teile für die Uhrenindustrie fertigten weil es sonst keine andere Arbeit gab, haben die Uhrenhandwerker und -Macher unaufhörlich erfunden, verfeinert und miniaturisiert und ihre Präzision, Zuverlässigkeit und Leistung ständig verbessert. Heute liegt jedoch eine riesige Kluft zwischen der Bescheidenheit und Gelassenheit der Uhrmacher, die mit ihrer Fachkompetenz und ihrem handwerklichen Können Uhren erschaffen, und dem Marketing, das auf Glitzer und Glamour setzt, statt sich auf die Produkte zu konzentrieren.

Edouard Meylan, CEO von H. Moser & Cie. bezieht Stellung gegen diese opportunistischen Marketing-Exzesse der Uhrmacherei: „Viele Marken, selbst historische, schaffen und produzieren nichts von Belang, sondern ersetzen Substanz durch einen künstlichen Hype, um relevant zu bleiben. Sie bewerben ihre Arbeit mit glanzvollen Events und bezahlen Botschafter, die keinerlei Beziehung zur Uhrmacherkunst haben. Solche Taktiken sind jedoch nur Kunstgriffe und nichts als Schall und Rauch. Alles dreht sich darum, wer die längste Geschichte, den prominentesten Markenbotschafter oder den Influencer mit den meisten Followern vorzuweisen hat. Doch letztlich sind ihre Bemühungen vergeblich, denn das wirklich Wichtige liegt anderswo: im Produkt“, betont Edouard Meylan, CEO von H. Moser & Cie.

„Wir sollten unsere Kreativität demonstrieren und uns auf das Produkt zurückbesinnen. Wir müssen wieder Bodenhaftung gewinnen, die Ärmel hochkrempeln und einzigartige Ideen entwickeln. Nur so können wir Swiss Made wieder groß machen.“

 Beim Salon International de la Haute Horlogerie 2018 (SIHH) präsentiert Edouard Meylan die Swiss Icons Watch, die seinen Standpunkt untermauert. Dieses Einzelstück bezieht Inspirationen aus ikonischen Uhren von einst und jetzt und vereint ihre unterschiedlichen Charakteristika in einem einzigen harmonischen Zeitmesser.

 

H.Moser & Cie Swiss Icons Watch

 

Die Swiss Icons Watch würdigt die Uhren, denen die Schweizer Uhrenindustrie ihren Ruf verdankt, wendet sich zugleich aber auch mit frechem Humor gegen den Mangel an Substanz, der für bestimmte Uhrenhersteller nach Ansicht von H.Moser & Cie schon allzu lange kennzeichnend ist. Zudem beherbergt die Swiss Icons Watch bestimmte Elemente, die zu Markenzeichen von H. Moser geworden sind, darunter ein Funky Blue- Zifferblatt, eine doppelte Spiralfeder aus PE5000 – einer paramagnetischen Legierung, die von der Precision Engineering AG entwickelt wurde –, und ein austauschbares fliegendes Minutentourbillon.

Die Swiss Icons Watch ist ein Einzelstück. Sie wird vom 15. bis 19. Januar 2018 beim SIHH präsentiert. Anschließend wird sie zugunsten der Fondation pour la Culture Horlogère Suisse versteigert.

 Als neueste Uhr in der Reihe von Sondermodellen, die 2016 mit der Swiss Alp Watch und 2017 mit der Swiss Mad Watch begründet wurde, wird die Swiss Icons Watch im Anschluss an den Salon versteigert. Der Erlös aus dieser Auktion geht an die Fondation pour la Culture Horlogère Suisse (Stiftung für Schweizer Uhrmacherkultur) und wird dazu verwendet, die Ausbildung in Uhrmacherberufen zu fördern und das uhrmacherisch-kunsthandwerkliche Savoir-Faire zu erhalten.

 

H.Moser & Cie Swiss Icons Watch

 

Die technischen Features der Swiss Icons Watch (Referenz 3804-1200), Einzelstück

  • Gehäuse: 43 mm Edelstahlgehäuse, 12, 6 mm, transparenter Saphirglasboden, Krone verziert mit einem Saphir im Cabochon-Schliff
  • Glas: Saphirglas
  • Zifferblatt: Aus zwei übereinanderliegenden Platten bestehend, Funky Blue Fumé-Zifferblatt mit Streifendekor, ausgeschnittene Ziffern mit Super-LumiNova®
  • Zeiger: Gebläuter, traditionell geformter Stunden- und Minutenzeiger
  • Uhrwerk: Manufakturkaliber HMC 804 mit automatischem Aufzug, Durchmesser: 32,0 mm bzw. 14 1/4 Linien, Höhe: 5,5 mm, Frequenz: 21’600 A/h. Automatischer bidirektionaler Klinkenaufzug, Schwungmasse aus 18-karätigem Rotgold mit gravierter H. Moser & Cie. Firmenpunze, Original paramagnetische Double Hairspring, Gangreserve: mindestens 3 Tage, Modulares, fliegendes Moser Minutentourbillon bei 6 Uhr mit skelettierten Brücken
  • Funktionen: Stunden und Minuten
  • Armband: Stahl, Faltschließe aus Stahl mit eingraviertem Moser Logo

H.Moser & Cie Swiss Icons Watch

Share This