Das IWC Racing Team: neues Motorsport-Team von IWC Schaffhausen

Das IWC Racing Team: neues Motorsport-Team von IWC Schaffhausen

Das IWC Racing Team ist das neue Motorsport-Team von IWC Schaffhausen. Mit dem Mercedes-Benz 300 SL «Gullwing» geht es künftig bei historischen Rennsport-Veranstaltungen an den Start. Als Fahrer der Sportwagen-Ikone von 1955 – dem Geburtsjahr der Ingenieur von IWC – fungieren abwechselnd David Coulthard, Lewis Hamilton, Valtteri Bottas, Maro Engel, Jochen Mass und Carmen Jordá.

IWC Schaffhausen gründet eigenes Motorsport-Team

Das Dröhnen der Motoren, der Geruch von Benzin in der Luft, Spuren von verbranntem Gummi auf dem Asphalt: Mit seiner Kombination von Technik und Emotionen übt der Motorsport eine besondere Anziehungskraft aus. Aufgrund der zahlreichen Parallelen zwischen dem Rennsport und der Uhrmacherkunst wie etwa präzisem Engineering, maßgeschneiderten technischen Lösungen oder Teamarbeit engagiert sich IWC Schaffhausen seit vielen Jahren in diesem Bereich. So ist die Manufaktur seit 2004 Partnerin von Mercedes-AMG, der High-Performance-Marke von Mercedes-Benz. Als Official Engineering Partner ist sie zudem seit 2013 mit dem MERCEDES AMG PETRONAS Formula One™ Team verbunden.

IWC Racing Team in Goodwood 2018

Eine starke Faszination geht auch von historischen Automobilen aus. Historische Rennwagen wie der Mercedes-Benz Silberpfeil W 125 und Vintage-Sportwagen wie der Mercedes-Benz 300 SL «Gullwing» verfügen nicht nur über leistungsstarke Motoren, sondern überzeugen auch mit ihrem zeitlosen Design – eine weitere Gemeinsamkeit mit den hochwertigen mechanischen Uhren, die IWC seit 1868 in ihrer Manufaktur mit Sorgfalt und Liebe zum Detail herstellt.

IWC hat ihr Motorsport-Engagement deshalb in jüngster Zeit auf den klassischen Rennsport ausgedehnt.

Im Rahmen des Goodwood Members’ Meetings unterstützt IWC seit 2015 ausgewählte historische Racing-Events. In diesem Jahr geht IWC noch einen Schritt weiter und gründet mit IWC Racing ein eigenes Motorsport-Team.

Das IWC Racing Team wird künftig bei ausgewählten Classic-Car-Rennen an den Start gehen. Das Auto des Teams ist der Mercedes-Benz 300 SL «Gullwing». Der ikonische Sportwagen mit den charakteristischen Türen, die an die Flügel einer Möwe erinnern, stammt aus den 1950er-Jahren – der gleichen Epoche wie die Ingenieur, die erste Automatikuhr von IWC Schaffhausen. Am Steuer werden sich die Top-Fahrer David Coulthard, Lewis Hamilton, Valtteri Bottas, Maro Engel, Jochen Mass und Carmen Jordá abwechseln.

David Coulthard IWC Racing Team in Goodwood 2018

Als Partner von IWC Racing gehen Mercedes-AMG, Santoni, das Mercedes-Benz Classic Center sowie Laureus Sport for Good an den Start. Seinen ersten Auftritt absolviert das Team beim Salvadori Cup anlässlich des 76. Members’ Meetings in Goodwood. Weitere Events werden folgen.

Alles über die zu diesem Anlass neu aufgelegte IWC Ingenieur Chronograph Sport Edition 76th Members´Meeting at Goodwood lesen Sie auf NeueUhren.de unter diesem Link

Über IWC: Mit einem klaren Fokus auf Technologie und Entwicklung stellt die Schweizer Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen seit 1868 Zeitmesser von bleibendem Wert her. Das Unternehmen hat sich durch seine Passion für innovative Lösungen und technischen Erfindergeist international einen Namen gemacht. Als eine der weltweit führenden Marken im Luxusuhrensegment kreiert IWC Meisterwerke der Haute Horlogerie, die Engineering und Präzision mit exklusivem Design vereinen. Als Unternehmen mit ökologischer und sozialer Verantwortung setzt IWC auf nachhaltige Produktion, unterstützt rund um den Globus Institutionen bei ihrer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und pflegt Partnerschaften mit Organisationen, die sich für den Umweltschutz engagieren.

IWC Racing Team Goodwood 2018

#IWC #IWCRACING

Share This