Hublot Classic Fusion Chronograph Orlinski Ceramic

Hublot Classic Fusion Chronograph Orlinski Ceramic

Beim neuen Classic Fusion Chronograph Orlinksi Ceramic kommt die von Hublot patentierte, rote Keramik eindrucksvoll zum Einsatz. Rot – die Farbe des Lebens und der Leidenschaft ruft die erste Skulptur Crocodile Born Wild von Richard Orlinski aus dem Jahre 2004 ins Gedächtnis, die bereits in diesem lebhaften und kräftigen Farbton erstrahlte. Dieses Rot hat sich mittlerweile zur wichtigsten Farbe im Design der Tier-Skulpturen des Künstlers entwickelt.

 Hublot Classic Fusion Chronograph Orlinski Ceramic

Wild. Rot. Keramik: Eine faszinierende und zugleich paradoxe Farbe, denn die Farbe Rot symbolisiert manchmal die widersprüchlichsten Extreme unserer Gefühle. Liebe, Wut, Mut, Risiko, Verbot, Eifer … So entsteht bei Hublot eine Uhr voller Emotionen.

Wild. Rot. KeramikVor Monaten schrieb Hublot auf der Baselworld 2018 ein weiteres Kapitel in seiner Innovationsgeschichte: die erste Keramik, die in kräftig leuchtenden Farben erstrahlt. Vier Jahre lagen zwischen der Idee und der industriellen Produktion. Es forderte einige Innovationen in den Prozessen der Verarbeitung der Werkstoffe und der Herstellungsverfahren (ein Zusammenspiel aus Druck und Wärme, die die Keramik sintert, ohne ihre Pigmente zu verbrennen). Die neu erzeugte Keramik ist zudem härter als jene zuvor (1500 HV1 gegenüber 1200 HV2). Dieses Know-how wurde gemeinsam von der Forschungs- und Entwicklungsabteilung und dem Labor für Metallurgie und Werkstoffe entwickelt, ein zu 100% interner Prozess, der zu einer geheimen Formel führte, die durch mehrere Patente geschützt ist.

Wild. Rot. Keramik: Seit 2017 setzt Richard Orlinski, der weltweit meistverkaufte zeitgenössische Künstler, seinen unverkennbar kantigen, facettenreichen Stil auch auf Uhren von Hublot um. Wahre Kunstwerke am Handgelenk mit Ecken, Kanten und Facetten! Genau wie die Skulpturen des Künstlers besticht der Classic Fusion Chronograph Orlinski Ceramic durch dreidimensionale, glänzende Formen in polierter Verarbeitung – ein auffälliges Markenzeichen von Orlinski.

Wenn Zeit zu Kunst wird – Wenn Kunst zeitlos wird…

Hublot Classic Fusion Chronograph Orlinski Ceramic

 

Der Classic Fusion Chronograph Orlinski Ceramic ist auf 200 Exemplare limitiert. 45 mm Durchmesser für Kunst und Innovation aus der roten Keramik von Hublot. Vom Sekundenzeiger, den Zählern und den Indexen, über das Gehäuse und die Lünette, bis hin zum Armband – alles ist bis ins Detail auf das lebhafte Rot abgestimmt. Durch den Gehäuseboden schimmert das Chronographen-Skelettwerk mit Automatikaufzug HUB1155.

Die technischen Features des Classic Fusion Chronograph Orlinski Ceramic Referenz 525.CF.0130.RX.ORL19 – auf 200 Exemplare limitierte Edition

  • Gehäuse: Durchmesser 45 mm polierte rote Keramik, Höhe 13,45 mm, Wasserdichtigkeit 5 ATM (50 m). Lünette Polierte rote Keramik. Gehäuseboden Polierte rote Keramik mit Gravur „LIMITED EDITION XX/200“ und innen entspiegeltes Saphirglas
  • Glas: Entspiegeltes Saphirglas
  • Zifferblatt: Grundplatte aus Saphir, in Mattrot lackierte Appliken, Datumsfenster bei 6 Uhr
  • Zeiger: In Mattrot lackierte Zeiger, in Mattrot lackierter Sekundenzeiger
  • Uhrwerk: Chronograph mit Automatikwerk HUB1155 aus 207 Bestandteilen, 60 Rubine, Frequenz 4 Hz (28.800 Halbschwingungen pro Stunde), Gangreserve 42 Stunden
  • Armband Roter Kautschuk, Faltschließe aus schwarz beschichtetem Edelstahl

 

Liebe Leser, wie gefällt Ihnen dieses Modell?

1.63/5 (7)

 

Über Richard Orlinski: Es ist kaum möglich, seine facettierten Wildtiere in Pop-Farben nicht schon einmal gesehen zu haben. Von riesigen Wild Kongs auf der Croisette in Cannes über einen 5 Meter hohen Bären auf den verschneiten Skipisten von Courchevel bis hin zu den Krokodilen unter der Sonne des Miami Design District – es ist nahezu unmöglich, an den Werken von Richard Orlinski einfach vorbeizugehen.

Im Jahr 2004 entscheidet Richard Orlinski, sich vollkommen der Kunst zu widmen. Der sich stark an der Pop-Kultur orientierende Künstler beginnt prompt, eine Farbwelt zu schaffen, die ihre Inspiration aus Wildtieren und Kultgegenständen schöpft.

Sein Wunsch ist es, Kunst so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen. Richard Orlinski ist ein leidenschaftlicher Mensch, dem es gelingt, zahlreiche Hindernisse zu bewältigen, sich selbst zu übertreffen und sich ständig neu zu erfinden. Das Anliegen, alle an Kunst teilhaben zu lassen, äußerst sich außerdem in dem Ziel, sofortige Gefühlsregungen bei Kindern und Erwachsenen auszulösen. Orlinski schert sich nicht um die Grundregeln der modernen Kunstszene. Für ihn müssen die Werke vor allem lebendig sein!

Der Bildhauer schätzt Kunst in allen Ausführungen, setzt sich über Konventionen hinweg und vereint bereitwillig verschiedene Kunstformen miteinander. Orlinski vertritt eine offene und ganzheitliche Vision und erkundet somit nur zu gern neues Territorium: Bildhauerei, Design, Musik, darstellende Künste usw.

Seine Werke werden in über 90 Galerien in seinem Heimatland Frankreich und international ausgestellt und seit 2015 ist er der weltweit erfolgreichste zeitgenössische Künstler Frankreichs (Quelle: Art Price/Hublot).

Share This