L.U.C Perpetual T Spirit of the Chinese Zodiac

L.U.C Perpetual T Spirit of the Chinese Zodiac

Die “ Mains d’Art“ von Chopard zelebrieren mit der  L.U.C Perpetual T Spirit of the Chinese Zodiac die chinesische Tradition mit einem L.U.C-Zeitmesser in Einzelanfertigung. Das Haus Chopard kultiviert seit vielen Jahren das Kunsthandwerks und zelebriert die traditionelle chinesische Kultur. Der L.U.C Perpetual T Spirit of the Chinese Zodiac vereint diese beiden Bereiche perfekt.

Für das Unikat haben die Kunsthandwerker der Manufaktur ein Gehäuse aus 18 Karat ethischem Roségold von Hand mit Gravuren der zwölf chinesischen Tierkreiszeichen sublimiert.

Angetrieben wird die Ausnahmeuhr von einem der hochwertigsten Kaliber überhaupt, das mit einem Tourbillon, einem ewigen Kalender und einer Gangreserve von 9 Tagen zu überzeugen weiß. Leider nicht mehr käuflich, denn das als Hommage an eine jahrtausendealte Kultur gedachte exklusive Kunstwerk ist für einen passionierten Sammler bestimmt.

 

L.U.C Perpetual T Spirit of the Chinese Zodiac

 

Mit der L.U.C Perpetual T Spirit of the Chinese Zodiac stellt Chopard einmal mehr das Genie und das Geschick seiner als „Mains d’Art“ bekannten exzellenten Kunsthandwerker unter Beweis, die ein von Generationen von Uhrmachern überliefertes Know-how kultivieren.

Der herausragende Zeitmesser verleiht der Tradition der Manufaktur, jedes Jahr eine L.U.C XP Urushi mit dem jeweils aktuellen chinesischen Tierkreiszeichen zu kreieren, eine weitere Facette:

So wurde das Mittelteil des Unikats aus 18 Karat ethischem Roségold anhand der Champlevé-Technik mit sämtlichen Tierkreiszeichen des chinesischen Horoskops verziert. Bei diesem Verfahren, das viel Geduld und Akribie erfordert, werden kleine Vertiefungen eingraviert, die für ein subtiles Zusammenspiel von Licht und Schatten sorgen. Insgesamt 210 Stunden benötigte der Kunsthandwerker, um mit seinen geschickten Händen die zwölf Tiere des chinesischen Kalenders auf dem Gold des Gehäuses zum Leben zu erwecken, so etwa den Tiger, dessen Kopf auf der Krone sitzt, während sich sein Körper an das Gehäuse schmiegt, oder den Drachen und die Schlange, zwischen den Bandanstößen.

Das handgravierte Zifferblatt aus Massivgold setzt den Zauber mit einem traditionellen ornamentalen Motiv fort, das der Architektur chinesischer Tempel abgeschaut ist und auch die Lünette und die Roségold-Schließe des Armbands ziert. Das handgefertigte Armband aus Alligatorleder – schwarze Oberseite, braunes Futter – verleiht der hochklassigen Uhr schließlich eine ultimativ elegante Note.

L.U.C Perpetual T Spirit of the Chinese Zodiac

 

Exklusive Mechanik für einen exklusiven Zeitmesser

Das Gehäuse umschließt prestigeträchtige Komplikationen : Mit seinem ewigen Kalender, seinem Tourbillon und seiner Gangreserve von über einer Woche (9 Tage), die durch die vier Federhäuser des Quattro-Systems gewährt wird, reiht sich das Unikat unter die edelsten Uhren seiner Kategorie ein.

Allein schon der ewige Kalender stellt eine Herausforderung dar, die nicht nur technischer, sondern auch ergonomischer Natur ist: Das komplette Datum unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Länge der Monate, einschließlich der Schaltjahre, akkurat anzuzeigen, ist ein Kunststück, das das Kaliber L.U.C 02.15-L perfekt beherrscht. Im unteren Teil des Zifferblattes, bei sechs Uhr, sorgt das Tourbillon der L.U.C Perpetual T Spirit of the Chinese Zodiac mit seiner sorgsam polierten Stahlbrücke für die Ganggenauigkeit des Zeitmessers, indem es dank seiner ständigen Drehung um die eigene Achse den Einfluss der Schwerkraft auf den Gang der Uhr kompensiert.

L.U.C Perpetual T Spirit of the Chinese Zodiac

Das grandiose Einzelstück wurde mit Erfolg den Tests der offiziellen Schweizer Kontrollstelle für Chronometer (COSC) unterzogen, wie die Inschrift Chronometer auf dem Zifferblatt dokumentiert; ein Qualitätslabel, auf das Karl-Friedrich Scheufele, Co-Präsident von Chopard, höchsten Wert legt. Außerdem trägt der Zeitmesser auch das Genfer Siegel, eine der prestigeträchtigsten Auszeichnungen der Schweizer Uhrenbranche, das von seiner herausragenden Konzeption und hochwertigen Fertigung zeugt. Somit darf sich die L.U.C Perpetual T Spirit of the Chinese Zodiac, die bereits aufgrund ihrer komplexen Finissage eine Rarität darstellt, zu Recht als besonders edles Stück präsentieren.

Manufaktur-Uhren von Chopard

Chopard ist ein Familienunternehmen mit einem ausgeprägten Sinn für Unabhängigkeit. Entsprechend erfolgen sämtliche Fertigungsschritte der L.U.C-Uhren intern, an den Produktionsstandorten der Gruppe in Genf und Fleurier. Ob Uhrwerkentwicklung, Endproduktdesign, Goldschmelzen, Stanzen und Fertigen der Gehäuse, Uhrwerkteile, handgearbeitete Gravuren und traditionelle Verzierungen, Oberflächenbehandlungen, Polieren, Zusammenbau, Regulierung oder Qualitätskontrolle: Sämtliche Etappen, die jede einzelne L.U.C-Uhr durchläuft, finden in den hauseigenen Chopard-Werkstätten statt. Das Ergebnis sind sorgfältig gearbeitete, unverwechselbare Stücke, die wie geschaffen sind für den modernen Gentleman, der Wert auf eine klare, unaufdringliche Formsprache im Sinne einer emotional gefärbten Verschmelzung traditioneller Handwerkskunst und vornehmer Zurückhaltung legt.

L.U.C Perpetual T Spirit of the Chinese Zodiac

Die technischen Features der L.U.C Perpetual T – Spirit of the Chinese Zodiac, Unikat aus 18 Karat Roségold

  • Gehäuse: 43 mm Roségold 18 kt, Gehäusehöhe 15,02 mm, wasserdicht bis 30 Meter. Krone aus Roségold 18 kt mit Handgravur       6,50 mm. Mittelteil handgraviert mit den zwölf chinesischen Tierkreiszeichen in chronologischer Reihenfolge, Lünette handgraviert in Anlehnung an Motive aus der chinesischen Ornamentik, Sichtboden
  • Glas: Entspiegeltes Saphirglas
  • Zifferblatt und Zeiger: Zifferblatt aus Gold 18 kt, handgraviert mit azurierten Zählern
  • Hilfszifferblätter für den ewigen Kalender (Großdatum mit doppeltem Fenster, Wochentag und 24-Stunden-Anzeige, Monat und Schaltjahre). Vergoldete „Dauphine-Fusée“-Zeiger für Stunden, Minuten, Wochentag, Monat und kleine Sekunde. Dreieckige vergoldete Zeiger mit weißer Spitze für Datum und Jahr
  • Uhrwerk: Handaufzugskaliber L.U.C 02.15-L aus 353 Teilen, Gesamtdurchmesser 33,00 mm, Höhe 9,35 mm, 31 Rubine, Frequenz 28’800 A/h (4 Hz), Gangreserve ca. 216 Stunden. Vier Federhäuser – Quattro-Technologie. Tourbillon-Gangregler, Brücke aus geschwärztem Stahl, Spiralfeder mit Phillips-Endkurve. Brücken mit Genfer Streifen verziert, Chronometer-Zertifikat (COSC), Genfer Siegel
  • Funktionen und Anzeige: Anzeige von Stunden und Minuten aus der Mitte, Kleine Sekunde und Tourbillon bei 6 Uhr, Großdatum bei 12 Uhr, ewiger Kalender, Gangreserveanzeige auf der Bodenseite
  • Armband und Schließe: Handgenähtes Armband aus Alligatorleder (Oberseite: schwarz, Futter: braun), Dornschließe aus Roségold 18 kt, handgraviertem mit Motiv der Lünette

Ref. 161941-5002 / Unikat – Exklusivität Boutiquen

 

Liebe Leser, wie gefällt Ihnen dieses Modell?

3.4/5 (1)

 

Share This