Markus Eisenbichler gewinnt Junghans Award

Markus Eisenbichler gewinnt Junghans Award

Zwei überragende Sprünge sichern dem deutschen Skispringer die Goldmedaille und den erstmalig verliehenen Junghans Award bei der FIS Nordischen Ski Weltmeisterschaft in Österreich.

Mit 131,5 und 135,5 Metern auf der Großschanze in Innsbruck wird Markus Eisenbichler nicht nur Skisprungweltmeister im Einzelwettbewerb, der 27-jährige sichert sich zudem auch den Junghans Award 2019. Dieser von der Uhrenfabrik Junghans gestiftete Preis zeichnet den Athleten aus, der im Wettbewerb der FIS Nordischen Ski Weltmeisterschaften 2019 in der Disziplin Skispringen im ersten und zweiten Durchgang zusammengenommen die größte Gesamtweite erreicht hat. Die Übergabe des Awards an den gebürtigen Oberbayer fand direkt im Anschluss an die Siegerehrung auf der Seefelder Medal Plaza statt.

Zwei überragende Sprünge sichern dem deutschen Skispringer die Goldmedaille und den erstmalig verliehenen Junghans Award bei der FIS Nordischen Ski Weltmeisterschaft in Österreich.

Darüber hinaus erhielt Markus Eisenbichler ein Exemplar der Junghans WM-Edition 1972 Chronoscope Quarz. In Anlehnung an die 52. Weltmeisterschaften der FIS ist die Uhr auf exakt 52 Modelle limitiert. „Wir gratulieren Markus Eisenbichler ganz herzlich zum Weltmeistertitel im Skisprung. Der Junghans Award zeichnet sportliche Höchstleitung aus und der Beste hat gewonnen“, so Matthias Stotz, Geschäftsführer der Uhrenfabrik Junghans.

Die Uhrenfabrik Junghans ist offizieller Timing-Partner der 52. FIS Nordischen Ski Weltmeisterschaften 2019 und ist vom 19. Februar 2019 bis zum 03. März 2019 vor Ort, wenn sich die besten 700 Athletinnen und Athleten aus 60 Nationen im Skispringen, Skilanglauf und in der Nordischen Kombination messen.

#Junghans #Nordische Ski WM #Seefeld #Chronoscope

 

 

Share This