Mido Commander Icône: dunkle Seite der Ikone

Mido Commander Icône: dunkle Seite der Ikone

Das neue Modell der Mido Commander Icône ist gelungenes Statement einer außergewöhnlichen Uhrenlegende. Einzigartigkeit und Retro-Design sind ohnehin Markenzeichen der Commander Icône. Doch mit dieser neuen Uhr der Commander-Kollektion wird zweifellos ein Statement gesetzt.  

Vollständig mit einer anthrazitfarbenen PVD-Beschichtung versehen, verfügt das Gehäuse mit den eleganten Rundungen über ein Zifferblatt mit satiniertem Sonnenschliff und Farbakzente in Orange, die auf die Farben von Mido anspielen. Das in das Gehäuse eingelassene Milanaise-Armband – bei diesem Modell ebenfalls in Anthrazitfarben wie das Gehäuse – verleiht der Uhr einen unvergleichlichen Tragekomfort. 

Das Innere der Commander Icône wartet mit uhrmacherischen Innovationen auf, die üblicherweise Privileg von Luxusuhren sind – ein Novum in dieser Preisklasse: Hier arbeitet ein COSC-zertifiziertes Chronometer-Uhrwerk Kaliber 80 mit Silizium-Spiralfeder, das sowohl eine Gangautonomie mit bis zu 80 Stunden Gangreserve bietet, als auch einen außergewöhnliche Präzision und Stoßfestigkeit. 

Mit ihren Vorzügen dürfte diese Uhr alle Uhrenliebhaber begeistern, die sich ein individuelles Design wünschen ohne auf technische Spitzentechnologie verzichten zu müssenDas zarte, runde Gehäuse aus satiniertem Edelstahl verleiht der Commander-Kollektion eine einzigartige Form mit hohem Wiedererkennungswert – so wie der Eiffelturm, bei dem sich die Architektur-orientierte Marke Designanleihen nahm. Ebenso wie das berühmte Bauwerk sieht man  auch die Uhr ein Symbol der ewigen Jugend, an dem die Zeit scheinbar spurlos vorbeizieht.

Ihre außergewöhnliche Langlebigkeit ist ein klares Erfolgszeichen: Seit 1959 wird die Commander ununterbrochen von Mido gefertigt. Sie hat fast sechs Jahrzehnte überdauert und konnte dabei ihre unverkennbare Identität bewahren, die ihr Erfolgsgeheimnis ist. So wie der Eiffelturm das Wahrzeichen von Paris ist, wurde die Commander ein Symbol für Schweizer Uhrmachertradition und Know-how.

Mido Commander Icône: dunkle Seite der Ikone

Die vollständig mit einer anthrazitfarbenen PVD-Beschichtung versehene neue Commander Icône ist die perfekte moderne Interpretation des Originalmodells.

Wie sein berühmtes Vorbild setzt auch diese Uhr ein klares Statement in punkto Design, das Beachtung finden wird. Liebhaber rassiger, pfiffiger Zeitmesser werden auf den ersten Blick erkennen, dass es sich bei diesem Modell um ein außergewöhnliches Exemplar handelt. Das runde Gehäuse aus satiniertem Edelstahl mit einem Durchmesser von 42 mm und anthrazitfarbener PVD-Beschichtung wird durch die polierte, facettierte Lünette betont. Ihr prächtiges anthrazitfarbenes Zifferblatt mit satiniertem Sonnenschliff und mehreren orangefarbenen Akzenten auf Indexen und Zeigern spielen auf die visuelle Identität von Mido an.

Dem Zifferblatt wird besonders viel Platz eingeräumt – ein weiteres Merkmal, das vom Modell aus dem Jahr 1959 übernommen wurde. Die weiße Super-LumiNova®-Beschichtung der Indexe und der Stunden- und Minutenzeiger sorgt für optimalen Lesekomfort bei Dunkelheit. Ein raffiniertes Detail: Der Sekundenzeiger ist orange lackiert. In dem bei 3 Uhr platzierten Fenster können der Tag und das Datum abgelesen werden.

Das Armband aus satiniertem Edelstahl mit anthrazitfarbener PVD-Beschichtung fügt sich harmonisch in das Gehäuse ein und lässt sich durch den Hängeverschluss kinderleicht regulieren. Das Milanaise-Armband bietet einen unvergleichlichen Tragekomfort.

Hinter dem Retro-Look der Commander Icône verbirgt sich ein Uhrwerk, das für höchste uhrmacherische Innovation steht.

Sie ist nämlich mit dem Kaliber 80 Si ausgestattet, einem COSC-zertifizierten Chronometer-Uhrwerk mit Silizium-Spiralfeder, mittlerweile ein unentbehrliches Element der Luxus-Uhrmacherkunst. Verglichen mit einer Standardspirale bietet eine Silizium-Spiralfeder eine höhere dauerhafte Präzision und bessere Resistenz gegenüber Magnetismus und Stößen. Das Kaliber der neuesten Generation sichert ihr eine bemerkenswerte Autonomie: bis zu 80 Stunden Gangreserve.

Das edel dekorierte Chronometer-Uhrwerk mit seinen gebläuten Schrauben, Schwungmasse mit Genfer Streifen und Mido-Logo sowie exklusiver Si-Prägung lässt sich durch den transparenten Gehäuseboden bewundern. Die Commander Icône ist bis zu einem Druck von 5 bar (50 m/165 ft) wasserdicht. Das Modell ist auch in einer Edelstahlversion mit vollständiger goldgelber PVD-Beschichtung erhältlich.

 

Die technischen Features der Mido Commander Icône Referenz M031.631.33.061.00 

  • Gehäuse: Satinierter Edelstahl 316L, anthrazitfarbene PVD-Beschichtung, polierte Lünette, Ø42 mm, 3-teilig, facettiertes und gewölbtes Saphirglas, verschraubter Gehäuseboden, Sicht auf das hochwertig dekorierte Chronometer-Uhrwerk durch den transparenten und angeschrägten Gehäuseboden, wasserdicht bis zu einem Druck von 5 bar (50 m/165 ft). 
  • Zifferblatt: Anthrazitfarben, mit satiniertem Sonnenschliff, applizierte polierte Indexe mit weißer Super-LumiNova®-Beschichtung, Tag und Datum bei 3 Uhr.
  • Zeiger: Flach diamantgeschliffene Stunden- und Minutenzeiger mit weißer Super-LumiNova®-Beschichtung für eine bessere Ablesbarkeit im Dunkeln, Zeiger der kleinen Sekunde vollständig MIDO-orangefarben lackiert.
  • Uhrwerk: Mido Automatik-Kaliber 80 Si (Basis ETA C07.821), COSC-zertifizierter Chronometer, 11½’’’, Ø25,60 mm, Höhe: 5,22 mm, 2 Steine, 21 600 A/H, ELINFLEX Zugfeder, Silizium-Spiralfeder, Unruhbrücke mit dekorativer Platte mit aufgedrucktem Si-Logo. Chronometer-Uhrwerk hochwertig dekoriert mit gebläuten Schrauben, dekorierte Schwungmasse mit Genfer Streifen und Mido-Logo. Funktionen: HMSD+Tag. Für hohe Präzision auf 5 Positionen reguliert. Bis zu 80 Stunden Gangreserve.
  • Armband: Milanaise-Armband aus Edelstahl 316L, anthrazitfarbene PVD-Beschichtung, satiniert, in Gehäuse eingelassen, Hängeverschluss.

Unverbindliche Preisempfehlung: € 1.220,-

Verfügbarkeit: ab ca. Mitte September im Fachhandel

Mido Commander Icône: dunkle Seite der Ikone

100 Jahre Mido: Georges Schaeren gründete Mido am 11. November 1918 – dem Tag des Waffenstillstands im Ersten Weltkrieg. Seit diesem symbolischen Datum sieht Mido zuversichtlich in die Zukunft, getragen durch die visionäre Kraft des Firmengründers. 2018 feiert die Marke ihr 100-jähriges Bestehen, und verfolgt den von Georges Schaeren eingeschlagenen Weg konsequent  weiter. In diesem Jubiläumsjahr Jahr werden neue Zeitmesser lanciert die für die Werte stehen, die seit einem Jahrhundert die unverkennbare Identität von Mido prägen: zeitloses Design, qualitativ hochwertige Materialien und technologische Innovation.

Mehr über die Uhrenmarke Mido, die in diesem Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum feiert, lesen Sie in unserem Firmen-Portrait unter diesem Link

 

Liebe Leser, wie gefällt Ihnen dieses Modell?

Bisher liegen noch keine Bewertungen vor
Share This