Neue Versionen des Jaquet Droz Loving Butterfly

Neue Versionen des Jaquet Droz Loving Butterfly

Jaquet Droz setzt die Feierlichkeiten anlässlich seines 280-jährigen Jubiläums fort und präsentiert eine Reihe von neuen Varianten seines Automaten „Loving Butterfly Automaton“. Die 2017 erstmals vorgestellte Kreation erweist den Themen, die dem Haus besonders am Herzen liegen, eine wunderbare Hommage: Poesie, Naturalismus und Uhrmacherkunst.

Der Automat fügt sich nahtlos in die Geschichte der Marke ein, die Geschichte des genialen Uhrmachers Henri-Louis Jaquet-Droz, der vor zwei Jahrhunderten einen Automaten anhand ganz erstaunliche Skizzen erschuf. Eine davon zeigt ein Engelchen in einem kleinen Wagen, der von einem Schmetterling gezogen wird – ein Bildnis wie eine Hommage an die Liebe und die Leidenschaft.

Das Motiv des Loving Butterfly wird nun in einem 43-mm-Modell mit drei neuen Zifferblättern aufgegriffen: Meteorit (28 Exemplare), Aventurin (28 Exemplare) und Opal (Einzelstück mit Diamanten besetzt).

Die Kunst der Verzauberung, die Jaquet Droz so vorzüglich beherrscht, kommt hier mit einer ganz neuen Palette von Farben und Kontrasten zum Ausdruck. Die Hauptrolle spielen die Natur und die Gefühlswelt. Dass sie Form annehmen konnten, ist unvergleichlichem, handwerklichen Können zu verdanken. Jedes einzelne Element wird von Hand gefertigt. Die Bäume messen in Durchmesser gerade einmal 0,2 mm. Mit eigens für diesen Zweck maßgefertigtem Werkzeug wurden auf jedem einzelnen Baum in minutiöser Feinarbeit filigrane Äderchen eingraviert. Der Schmetterling und der kleine Wagen bestehen aus Dutzenden festen und beweglichen applizierten Elementen, die von den Handwerkskünstlern fein ziseliert wurden.

Das Ensemble ist eingebettet in eine Naturkulisse, deren Verzierungen buchstäblich beiderseits des Zifferblatts entspringen. Die verschiedenen Ebenen verleihen ihm eine außergewöhnliche Dreidimensionalität, über die der der Blick wandert und sich in eine Vielzahl von Details verlieren kann…

 

Jaquet Droz Loving Butterfly

Die Version mit Meteoritenzifferblatt birgt eine bewegte Komposition aus Rotgold, ergänzt durch die Stunden- und Minutenzeiger, die sich von einem Hintergrund aus Onyx abheben. Diese Nuancen in Grau, Gold und Schwarz verleihen dem bewegten Tableau von Jaquet Droz einen ganz neuen Eindruck von Tiefe. Darin schlägt ein Schmetterling mit seinen Flügeln und zieht dabei ein Wägelchen hinter sich her. Sogar die Räder sind in Bewegung. Der kleine Engel in aufrechter Position erinnert an Pierre Jaquet-Droz, der genau wie er einst loszog, um die Welt zu entdecken.

Jaquet Droz Loving Butterfly

Die zweite „Loving Butterfly Automaton“ setzt auf Weißgold und Perlmutt, die sich von einem Aventurinzifferblatt abheben. Diese Komposition, die wie ein Traum in einer Sternennacht anmutet, rückt den Engel und den Schmetterling in den Vordergrund. Dahinter prangt ein silbrig schimmernder Mond, symbolisiert durch das Uhrenzifferblatt aus Perlmutt. Seine Nuancen werden wiederum durch die Diamanten auf Lünette und Bandanstößen aufgegriffen.

 

Jaquet Droz Loving Butterfly

Und schließlich die dritte Version mit Opalzifferblatt, die mit einem unglaublichen Feuerwerk der Farben leuchtet. Die Grün- und Blautöne bilden einen lebendigen und farbenprächtigen Hintergrund, von dem sich die Bäume, der Engel, der kleine Wagen und der Schmetterling in Rotgold abheben. Bei 12 Uhr ist das Stunden- und Minutenzifferblatt mit unsichtbarer Fassung komplett mit Diamanten im Baguetteschliff ausgefasst. Ihre Anordnung in Sonnenform lässt dieses Unikat förmlich erstrahlen. In seiner Aura wirken der Glanz des Goldes, des Opals und des Diamanten wie ein flammendes Echo.

 

Jede einzelne Komposition beruht auf den festen Grundelementen von Jaquet Droz: Automaten, Ateliers d’Art, herausragende Mechanik, mineralische Zifferblätter und limitierte Edition.

Der von der Liebe geleitete Schmetterling führt den Engel zu neuen kreativen Horizonten, deren Grundlagen die Familie Jaquet Droz vor 280 Jahren gelegt hat. Dieses Jubiläum ist dem Haus Grund genug, um sein kreatives Genie zu feiern, wobei die Figur des Schmetterlings sowohl die Vergänglichkeit der Zeit als auch die Kraft der Liebe verkörpert, um sich schließlich in neue Sphären aufzuschwingen.

Die technischen Features: Jaquet Droz Loving Butterfly (Beispielhaft hier Referenz J032533271), limitiert auf 28 Exemplare

Mechanischer Automatenmechanismus mit Handaufzug und Drücker zum Auslösen der Schmetterlingsflügel und des Wagenrades.

  • Gehäuse aus 18 Karat Rotgold, Durchmesser 43 mm, Höhe 16,63 mm, individuelle Seriennummer auf dem Gehäuseboden graviert.
  • Zifferblatt: Meteorit-Zifferblatt mit applizierten Verzierungen aus 18 Karat Rotgold, von Hand graviert.
  • Anzeigen: Dezentrale Stunden und Minuten
  • Uhrwerk: Jaquet Droz 2653 AT1, mechanisches Uhrwerk mit Automatikaufzug, Frequenz 28,800 Halbschwingungen, Spiralfeder und Hörner des Ankers aus Silizium, doppeltes Federhaus, flache Brücken, Schwungmasse aus 22 Karat Rotgold. Gangreserve 68 Stunden
    Automat mit beweglichen Flügeln und beweglichem Wagenrad, Handaufzug und Drücker zum Auslösen der Automatenvorrichtung, dreifaches Federhaus
  • Armband: schwarzes, handgesäumtes Alligatorleder, Faltschließe aus 18 Kt Rotgold

Die unverbindlichen Preisempfehlungen: je nach Modellvariante, ab € 127.600,- bis € 265.700,-

 

Liebe Leser, wie gefällt Ihnen dieses Modell?

3.45/5 (4)
Share This