Neuer Breguet Marine Chronographe 5527 mit edlen Gehäusevarianten

Neuer Breguet Marine Chronographe 5527 mit edlen Gehäusevarianten

Breguet erweitert die neue Generation der Marine-Linie mit dem Breguet Marine Chronographe 5527 und gedenkt dabei A.-L. Breguet und seinen Verdiensten um die Entwicklung von Chronographen. Denn auch heute noch verdanken wir Abraham-Louis Breguet zahlreiche Erfindungen der Uhrmacherwelt. Neben dem Tourbillon und der Parechute-Stoßsicherung – um nur einige zu nennen – entwickelte er auch den Chronographen mit Schleppzeiger: Eine Komplikation, die bald ihren 200. Geburtstag feiern wird. Breguet Marine Chronographe 5527 Noch vor 1810 wurden die ersten Zeitmesser mit einem Sekundenzeiger, den man auf Knopfdruck anhalten und aktivieren konnte, erfunden. Damit gab sich A.-L. Breguet jedoch nicht zufrieden. Ab 1820 arbeitet er gemeinsam mit seinem Schüler Fatton an einem genialen Zeitschreiber, der noch mehr vermochte: Der Chronometer mit Doppelsekunde, auch Observationschronometer genannt, ist unbestritten der Vorläufer aller Chronographen mit Schleppzeiger. Die Arbeiten von Breguet inspirierten die gesamte Uhrmacherwelt in all ihren Bereichen, vor allem aber der Entwicklung von Chronographen. Breguet Marine Chronographe 5527

Mit den Designmerkmalen der neuen Generation der Marine-Linie, die im vergangenen Jahr vorgestellt wurden, hat nun der Breguet Marine Chronographe 5527 mit dem einem Durchmesser von 42.3 mm Premiere.

Der zentrale Chronographenzeiger ist mit seinen dezenten Anspielungen auf die Marine leicht zu erkennen. Die unterschiedlichen Informationen zur Zeitmessung sind in zwei Fenstern, bei 3 Uhr für die Minuten und bei 6 Uhr für die Stunden, abzulesen. Auf dem dezentralen Zifferblatt bei 9 Uhr wird die Kleine Sekunde angezeigt. Das sportliche Modell wird durch eine Datumsanzeige zwischen 4 und 5 Uhr komplettiert. Breguet Marine Chronographe 5527 Um möglichst jedem Wunsch nach den verschiedensten Gehäusevarianten gerecht zu werden, bietet Breguet den Marine Chronographe 5527 in unterschiedlichsten Versionen an. Die erste kombiniert ein Weißgoldgehäuse mit einem blauen Goldzifferblatt, dessen wellenförmige Guillochage eine Hommage an die Kollektion ist. Die zweite Version aus Roségold präsentiert eine hervorragende Farbkombination mit dem guillochierten Silberzifferblatt. Erstmals in der Geschichte der Kollektion stellt Breguet die Marine Chronographe 5527 auch in einer Titanvariante vor. Als Käufer hat man zudem die Wahl zwischen einem Leder-, Kautschuk- oder Metallarmband.

 

Breguet Marine Chronographe 5527

 

Die technischen Features der Breguet Marine Chronographe 5527 (RÉF. 5527BB/Y2/5WV)

  • Gehäuse aus 18 Karat Weißgold mit kanneliertem Gehäusemittelteil, Saphirboden, Durchmesser 42,3 mm, wasserdicht bis 10 bar (100 m)
  • Zifferblatt in Blau und auf Gold handguillochiert, einzeln nummeriert und mit Breguet-Signatur versehen, Stundenkreis mit römischen Ziffern und Leuchtmarkierungen, Minutenzähler bei 3 Uhr, Stundenzähler bei 6 Uhr, Zähler der Kleinen Sekunde bei 9 Uhr, Datumsfenster zwischen 4 und 5 Uhr, facettierte Breguet-Zeiger aus Gold mit „Pomme“-Spitze und Leuchtmasse, zentraler, von der Marine inspirierter Chronographenzeiger
  • Uhrwerk mechanisch mit Automatikaufzug, Kal. 582QA, 14½ Linien, 28 Rubine, nummeriert und mit Breguet-Signatur versehen, 48 Stunden Gangreserve, Ankerhemmung mit umgekehrter Ankerlinie und Gabelhörnern aus Silizium, Frequenz 4 Hz, Siliziumspiralfeder
  • Armband aus Kautschuk mit Faltschließe

Auch mit Lederarmband erhältlich: Referenz 5527BB/Y2/9WV

Auch mit Armband aus Weißgold erhältlich: Referenz 5527BB/Y2/BW0 0der in Roségold mit Zifferblatt aus versilbertem Gold erhältlich: Referenz 5527BR/12/5WV, die unverbindliche Preisempfehlung bei beiden Goldvarianten liegt bei € 32.700,-

Auch in Titan mit schieferfarbenem Zifferblatt mit Sonnenschliff auf Gold erhältlich: Referenz 5527TI/G2/5WV, hier liegt die unverbindliche Preisempfehlung bei € 20.800,-

 

 

Liebe Leser, wie gefällt Ihnen dieses Modell?

[mr_rating_result

Share This