Oris mit neuer Geschäftsführung

Oris mit neuer Geschäftsführung

Der Schweizer Uhrenhersteller Oris ernennt Rolf Studer und Claudine Gertiser-Herzog zu gemeinschaftlichen Geschäftsführern. Ulrich W. Herzog konzentriert sich in Zukunft auf seine Rolle als Chairman der Oris Group.  

Ulrich W. Herzog stieß im Jahr 1978 zu Oris, auf dem Höhepunkt der Quarzkrise. Er beteiligte sich 1982 am Management Buy-out und positionierte die Firma erfolgreich als Hersteller rein mechanischer Uhren. Heute ist Oris in über 75 Ländern vertreten. Nach 33 Jahren an der Spitze von Oris wird sich Ulrich Herzog nun auf seine Rolle als Chairman der Oris Group konzentrieren, mit Fokus auf die strategische Markenpositionierung und die Produktentwicklung.

Aus diesem Grund hat der Verwaltungsrat nun Rolf Studer, den derzeitigen Vizepräsidenten, sowie Claudine Gertiser-Herzog, bisheriges Oris-Verwaltungsratsmitglied, zur gemeinschaftlichen Geschäftsführung ernannt. Die neue Führungsstruktur gilt ab dem 1. Januar 2016.

Rolf Studer, ausgebildeter Jurist, kam vor rund 10 Jahren zu Oris und hat in dieser Zeit maßgeblich zur Entwicklung der Marke beigetragen. Er leitete zudem erfolgreich eine Verkaufsdivision, wo er für nordamerikanische, europäische sowie asiatische Märkte verantwortlich war. In seiner neuen Rolle zeichnet er für den globalen Vertrieb, das internationale Marketing sowie das Produkt- und Supply Chain-Management.

Claudine Gertiser-Herzog hat in den letzten 20 Jahren erfolgreich ihr eigenes internationales Geschäft aufgebaut und ist seit 2005 Verwaltungsratsmitglied bei Oris. In ihrer neuen Rolle verantwortet sie das Finanz- und Rechnungswesen sowie den Personalbereich, die Verwaltung und die IT.

 

Share This