Panerai Luminor 1950 Firenze 3 Days Acciaio

Panerai Luminor 1950 Firenze 3 Days Acciaio

Exklusiv den Kunden der historischen Panerai-Boutique in Florenz vorbehalten ist die Luminor 1950 Firenze 3 Days Acciaio. Eine Reminiszenz der Marke Panerai an ihre Geburtsstadt: eine Luminor mit handgraviertem Gehäuse und einem, mit typischen Florentiner Motiven verzierten Uhrwerk

Seit über einhundert Jahren ist die Panerai Boutique in Florenz, eindrucksvoll an der Piazza San Giovanni direkt gegenüber dem Baptisterium und nur wenige Meter von Giottos Campanile und dem Dom von Florenz entfernt gelegen, ein Anziehungspunkt für Liebhaber wertvoller Uhren. Die berühmten Bauwerke der Hauptstadt der Toskana dienten als Inspiration für die reiche Verzierung der Luminor 1950 Firenze 3 Days Acciaio (PAM00972). 

Jede einzelne dieser exklusiven Uhren besitzt einen einzigartigen Charakter, da sich die Arbeit der Graveurmeister am Gehäuse nicht wiederholen lässt.

Ebenso faszinierend wie die Gehäusegravur ist die spezielle Version des Kalibers P.3000 mit Handaufzug und einer Gangreserve von drei Tagen, von der die neue Luminor 1950 Firenze 3 Days Acciaio angetrieben wird.

 

Panerai Luminor 1950 Firenze 3 Days Acciaio

 

Passend zur Verzierung des Gehäuses verfügen die Brücken des Kalibers P.3000/F über Lasergravuren mit Florentiner Motiven, die sich durch den transparenten Gehäuseboden der Uhr bewundern lassen.

Die Kombination eines meisterhaft verarbeiteten Gehäuses mit einem Uhrwerk von höchstem technologischem Anspruch verleiht dieser Uhr eine starke Persönlichkeit. Inspiration und innere Werte machen sie zu einer klassische Panerai, aber aus ästhetischer Sicht zeigt sie sich bewusst eigenständig.

Wie die Intarsien, die die polychromen Marmorfassaden der Florentiner Kirchen zieren, unterstreicht die Gravur auf dem Gehäusemittelteil und der Kronenschutzbrücke die elegante Geometrie des Gehäuses aus poliertem Stahl mit einem Durchmesser von 47 mm. Die von den Graveuren meisterlich ausgeführten Linien bilden geometrische Formen, die ein harmonisches Gesamtbild entstehen lassen, aus dem einzelne Details von großer symbolischer Bedeutung wie die Florentiner Lilie als Zeichen der Hauptstadt der Toskana seit Ende des 11. Jahrhunderts herausstechen.

 

Panerai Luminor 1950 Firenze 3 Days Acciaio

 

An jedem Gehäuse arbeitet ein Graveur eine ganze Woche lang. Erschwert wird diese Arbeit durch die Härte des AISI 316L-Stahls. Die geometrischen Formen und Blumenmuster werden zunächst mit Kreide oder Magnesiumpulver vorgezeichnet und anschließend mit dem Stichel eingraviert. Die gravierten Flächen werden mit sehr schmalen parallelen Linien überzogen, die dem Motiv Tiefe verleihen und den Kontrast von Hell und Dunkel betonen. Da der Graveur das bereits vollständig fertiggestellte Gehäuse mit dem Stichel bearbeitet, macht jeder Fehler die vorangegangenen Arbeitsschritte unwiederbringlich zunichte.

Panerai Luminor 1950 Firenze 3 Days Acciaio

Das schwarze Zifferblatt wird geziert von einer Lilie. Sein Sonnenschliff streut das eingefangene Licht und erzeugt so faszinierende und überraschende Effekte. In das Zifferblatt ist der Name der Geburtsstadt von Panerai, „Firenze“ (Florenz), eingraviert, die als Inspiration für dieses Modell diente. Wie bei vielen Kreationen von Panerai verstärkt die Sandwichstruktur die Leuchtkraft des Zifferblatts: Die fluoreszierende Substanz, die ein Ablesen der Uhr im Dunkeln ermöglicht, scheint durch die ausgesparten Stundenmarkierungen in der oberen der beiden übereinanderliegenden Scheiben.

Panerai Luminor 1950 Firenze 3 Days Acciaio

 

Durch das Saphirglas im Gehäuseboden der neuen Luminor 1950 Firenze 3 Days Acciaio lässt sich das vollständig in der Manufaktur von Panerai in Neuchâtel hergestellte Kaliber P.3000/F mit Handaufzug bewundern. Das präzise, robuste und zuverlässige Kaliber P.3000/F verfügt über zwei Federhäuser, die für eine Gangreserve von drei Tagen sorgen. Vier satinierte Brücken mit feinen Gravuren schützen das Uhrwerk. Eine von ihnen verfügt über zwei Auflagepunkten und fixiert die große Unruh mit einem Durchmesser von 13,2 mm, die mit einer Frequenz von 3 Hz (21.600 Schwingungen pro Stunde) oszilliert. Außerdem besitzt das Kaliber P.3000 die praktische Vorrichtung zum schnellen und präzisen Vor- und Zurückstellen des Stundenzeigers ohne Beeinflussung der Bewegung des Minutenzeigers.

Die neuen Modelle der Luminor 1950 Firenze 3 Days Acciaio werden mit einem braunen Lederarmband mit kontrastierenden beigefarbenen geliefert. Die Uhr ist wasserdicht bis 10 bar (entspricht einer Tiefe von 100 Metern).

Die technischen Features der Panerai Luminor 1950 Firenze 3 Days Acciaio:

  • Uhrwerk: mechanisches Panerai Manufaktur-Handaufzugskaliber P.3000/F, Gangreserve 72 Stunden, wasserdicht bis 10 bar (~100 Meter).
  • Funktionen: Stunden, Minuten.
  • Gehäuse: 47 mm, polierter AISI 316L-Stahl.
  • Zifferblatt: Anthrazit, mit arabischen Ziffern und fluoreszierenden Stundenmarkierungen.

Die unverbindliche Preisempfehlung für dieses Modelle mit der Referenz PAM00972 liegt bei 28.000,-€.

 

Liebe Leser, wie gefällt Ihnen dieses Modell?

3.48/5 (12)

 

Share This