Tangente neomatik 41 Update mit iF Design Award ausgezeichnet

Tangente neomatik 41 Update mit iF Design Award ausgezeichnet

Der iF Design Award zählt zu den wichtigsten Design-preisen der Welt. In Hamburg ging er jetzt an Tangente neomatik 41 Update von NOMOS Glashütte. Basis des neuen Modells ist ein Klassiker – die seit über einem vierteljahrhundert bekannte Tangente. Diese Uhr wurde 2018 mit neuem Ringdatum präsentiert. Es liegt am äußeren Rand des Zifferblatts und zeigt den ganzen Monat auf einen Blick.

Das neue Ringdatum sei eine „herausragende Designleistung“

Mit der inhouse entwickelten Automatikuhr (Design: Michael Paul) gelang NOMOS Glashütte etwas, was in der Uhrenbranche nur selten passiert: eine technische wie gestalterische Innovation.

Nomos Manufakturkaliber DUW 6101

DUW 6101 mit der weit außen liegenden Datumsscheibe in der Tangente Neomatik

Für Tangente Update ist dies kurz nach Erscheinen bereits der zweite internationale Preis: Erst im November wurde dasselbe Modell als technische und uhrmacherische Meisterleistung mit dem Grand Prix d’Horlogerie de Genève ausgezeichnet. Der neue iF Award ist der vierte in Folge für die Glashütter Manufaktur: Vor Tangente Update wurden bereits die NOMOS-Uhrenmodelle Minimatik (2016), Tangente neomatik nachtblau (2017) und Metro neomatik 39 silvercut (2018) ausgezeichnet.

nomos-glashuette.com/de

 

Share This