Vacheron Constantin Overseas: black is back

Vacheron Constantin Overseas: black is back

Vor zwanzig Jahren machte Vacheron Constantin seine Overseas-Uhr zum Inbegriff einer Uhrmacherkunst, die den Weg aus dem Alltag weist und perfekter Begleiter (nicht nur) auf  langen Reisen ist. 2016 verlieh die Genfer Manufaktur mit einem Relaunch dem emblematischen Zeitmesser mit einer neuen Kollektion ein modernes Gesicht, das sowohl dem ursprünglichen Design Rechnung trug als auch neue Horizonte eröffnete. Diese neue Overseas-Generation stellte die ideale Mischung aus handwerklicher Leistung und kraftvollem Stil dar, mit charakteristischen Merkmalen, sportlicher Ausstrahlung und Raffinement und nicht zuletzt einem blauen Zifferblatt, das an die weiten Ozeane gemahnte.

Vacheron Constantin Overseas Black Chronograph

In diesem Jahr wurde die Kollektion um eine Version mit schwarzem Zifferblatt erweitert, bildschön eingefasst vom strahlenden Schimmer eines Stahlgehäuses: Black is back. Eine markante, sechseckige Lünette, ein Manufaktur-Uhrwerk mit Automatikaufzug, austauschbare Armbänder: Diese zentralen Elemente bestimmen die visuelle und uhrmacherische Handschrift dieser frischen Reprise der Overseas-Kollektion.

Ideal für jeden Anlass geeignet und passend zu jedem Stil, ist das Overseas-Modell mit schwarzem Zifferblatt in zwei Versionen erhältlich: als schlichte Drei-Zeiger-Uhr mit Automatikaufzug und als Chronograph.

Bei Letzterem legt Vacheron Constantin den Schwerpunkt auf die Lesbarkeit, weshalb man sich bei den drei zusätzlichen Anzeigen für die Farbe Silber entschied. Dieses ästhetische „Panda“-Zifferblatt bezieht seine Inspiration von den Uhrenmodellen der 1960er Jahre, die dem Motorsport gewidmet waren. Der Hell-Dunkel-Kontrast sorgt für eine bessere Lesbarkeit und betont die Funktionsanzeigen des Chronographen.

Vacheron Constantin Overseas Black Automatic

Die Chronograph-Version wird von einem Kaliber 5200 mit Automatikaufzug angetrieben, dessen mit einer Windrose verzierte 22-karätige Schwungmasse durch den transparenten Saphirglasboden des Gehäuses sichtbar ist. Das Uhrwerk mit doppeltem Federhaus weist sowohl ein Säulenrad auf, das die Start-, Stopp- und Reset-Funktionen des Chronographen steuert, als auch eine vertikale Kupplung, die ein Ruckeln der Zeiger beim Start verhindert.

Vacheron Constantin Overseas Black Automatic

Das Konzept der austauschbaren Armbänder, das vor zwei Jahren erstmals vorgestellt wurde, wird auch bei den neuen Modellen der Overseas-Kollektion mit schwarzem Zifferblatt beibehalten. Modularität und Individualität sind zeitgemäße Charakteristika der neuen Overseas-Modelle: So können sie mit einem Metallarmband aus Gliedern, die ein halbes Maltheserkreuz bilden (legerer Look), mit einem Lederarmband (schicke Variante) oder mit einem Armband aus Kautschuk (sportliche Variante) getragen werden – alle Armbänder lassen sich ganz leicht ohne Werkzeug austauschen.

Vacheron Constantin Overseas Black Chronograph

Die technischen Features des Overseas ChronographReferenz 5500V/110A-B481, mit der Genfer Punze zertifizierter Zeitmesser

  • Gehäuse Edelstahlgehäuse mit 42,5 mm Durchmesser, 13,7 mm Höhe. Gehäuse aus Weicheisen zum Schutz vor magnetischen Einwirkungen, verschraubte Krone und mit Vierteldrehung verriegelte Drücker, durchsichtiger Saphirglasboden, wasserdicht bei 15 Bar geprüft (ca. 150 Meter)
  • Werk: Kaliber 5200, von Vacheron Constantin entwickelt und gefertigtes, mechanisches Werk mit Automatikaufzug, Overseas-Schwungmasse aus 22-karätigem Gold. 30,6 mm Durchmesser, 6,6 mm Höhe, ca. 52 Stunden Gangreserve, 4 Hz (28.800 Halbschwingungen pro Stunde), 263 Einzelteile
  • 54 Edelsteine
  • Anzeigen Stunden und Minuten, Kleine Sekunde bei 9 Uhr, Datum. Chronograph mit Säulenrad (30-Minuten- und 12-Stunden-Zähler)
  • Zifferblatt Schwarz lackiertes Zifferblatt, kreisrund satinierter Rand, gewendelte Zähler
  • Stundenmarkierungen sowie Stunden- und Minutenzeiger aus 18-karätigem Weißgold, betont durch weiß fluoreszierendes Material
  • Armbänder Stahlarmband mit polierten, satinierten und in Form eines halben Malteserkreuzes gewölbten Gliedern. Im Lieferumfang enthalten: ein zweites handgenähtes Armband aus schwarzem Mississippiensis-Alligatorleder mit schwarzer Nubuk-Fütterung, Lochoptik und großen rechteckigen Schuppen sowie ein drittes Armband aus schwarzem Kautschuk
  • Schließe Edelstahlarmband mit Dreifach-Faltschließe, seitlichen Drückern und praktischem Pass-System. Im Lieferumfang ebenfalls enthalten: eine Dreifach-Faltschließe aus Edelstahl mit seitlichen Drückern und patentiertem auswechselbaren System, das mit beiden zusätzlichen Armbändern kompatibel ist

Unverbindliche Preisempfehlung: € 28.800,-

Vacheron Constantin Overseas Black Automatic

Die technischen Features der Overseas mit Automatikaufzug Referenz 4500V/110A-B483, mit der Genfer Punze zertifizierter Zeitmesser

  • Werk: Kaliber 5100, von Vacheron Constantin entwickelt und gefertigtes, mechanisches Werk mit Automatikaufzug, 30,6 mm Durchmesser, 4,7 mm Höhe, ca. 60 Stunden Gangreserve, 4 Hz (28.800 Halbschwingungen pro Stunde), 172 Einzelteile, 37 Edelsteine
  • Anzeigen Stunden und Minuten, Zentrale Sekunden, Datum
  • Gehäuse Edelstahlgehäuse mit 41 mm Durchmesser, 11 mm Höhe, Gehäuse aus Weicheisen zum Schutz vor magnetischen Einwirkungen, verschraubte Krone, durchsichtiger Saphirglasboden, wasserfest bis zu einem Druck von 15 Bar (ca. 150 Meter)
  • Zifferblatt Schwarz lackiertes Zifferblatt, kreisrund satinierter Rand
  • Stundenmarkierungen sowie Stunden- und Minutenzeiger aus 18-karätigem Weißgold, betont durch weiß fluoreszierendes Material
  • Armbänder Edelstahlarmband mit polierten, satinierten und in Malteserkreuzform gewölbten Gliedern. Im Lieferumfang enthalten: ein zweites handgenähtes Armband aus schwarzem Mississippiensis-Alligatorleder mit schwarzer Nubuk-Fütterung, Lochoptik und großen rechteckigen Schuppen  sowie ein drittes Armband aus schwarzem Kautschuk.

Unverbindliche Preisempfehlung: € 20.000,-

Liebe Leser, wie gefällt Ihnen dieses Modell?

3.28/5 (13)
Share This