Corum Admiral’s Cup AC-One 45 Tides

Corum Admiral’s Cup AC-One 45 Tides

Mit der Corum Admiral’s Cup AC-One 45 Tides ist eine Uhren-Ikone aller Freunde der Meere ist zurück, im neuen Look und mit neu gestalteten Anzeigen. Ihr mechanisches Uhrwerk zeigt Rhythmus und Höchststände der Gezeiten, kennt die Mondphasen und informiert ihren Träger über Strömungsstärke sowie Tidenhub. 22 Jahre nach ihrer Lancierung nimmt die Gezeitenuhr noch immer eine Sonderstellung in der Welt der feinen Uhrmacherei ein.

Seit je her bestimmen die Gezeiten den Lebensrhythmus der Küstenbewohner. Die bevölkerungsreichsten Gegenden der Erde werden von einem sich halbtäglich wiederholenden Mondzyklus regiert: Das Meeresspiegel steigt und fällt alle 12 Stunden und 25 Minuten. 1992 wurde das Uhrwerk vom Kaliber CO 277, welches nun auch in der Admiral’s Cup AC-One 45 Tides arbeitet, speziell für diese Küstenregionen der Welt entwickelt. Volle drei Jahre tüftelten die Uhrmacher seinerzeit zusammen mit dem astronomischen Observatorium von Genf und dem Hydrografischen und Ozeanografischen Institut der Französischen Marine in Brest (SHOM) an dem Mechanismus des exklusiven „Gezeiten-Uhrwerks“.

Corum ADC AC-One 45 TidesElegante Sportlichkeit und praktische Funktionalität

Die nicht nur für Küstenschiffer wichtigen Anzeigen des Kaliber CO 277 werden auf einem meeresblauen Zifferblatt angezeigt, vor dem sich die Zusatzskalen deutlicher abheben als je zuvor. Unter der „12“ wird die für den Tidenhub verantwortliche Mondphase abgelesen. Steht sie auf Vollmond oder Neumond, wenn Sonne, Erde und Mond auf einer Linie aufgereiht sind, ist der Tidenhub – abzulesen an einem kleinen Zeiger innerhalb derselben Anzeige – mit einem Koeffizienten von 95 bis 120 am stärksten. Im ersten oder letzten Viertel des Mondes sinkt dieser Wert auf 20-45. Die Skala bei der „6“ gibt Auskunft über die Ebbe- und Flutzeiten der nächsten 24 Stunden. Um zu wissen, ob das Meer kommt oder geht, genügt ein Blick auf den Zeiger bei der „9“, der gleichzeitig Auskunft über die Stärke der Strömung gibt. Diese ist am größten, wenn der Zeiger waagerecht nach links oder rechts zeigt. Je mehr er sich gegen Ebbe oder Flut bewegt, desto mehr nimmt die Strömung ab, bis sie – genau auf der vertikalen, weißen Linie – ihren Nullpunkt erreicht.

Trotz ihrer hervorragenden Ablesbarkeit sind die Anzeigen grafisch elegant gestaltet. Die Oberfläche des Zifferblatts ist mit der exklusiv für Corum entworfenen Dekorprägung „Grenadier fendu“ verziert, die auf dem Höhenring neben den Stundenmarkern angebrachten nautischen Flaggensymbole verleihen dem Zifferblatt eine räumliche Tiefe.

Corum ADC AC-One 45 Tides_CloseUp Zuverlässiges und leistungsstarkes Instrument.  Das Kaliber CO 277 ist ein echtes Präzisionsinstrument für die Navigation, zertifiziert durch das SHOM. Seine Unruh arbeitet mit 28.800 Halbschwingungen pro Stunde, die Gangreserve beträgt 42 Stunden und es bietet eine Datumsanzeige bei der „3“. Im charakteristischen zwölfeckigen Gehäuse der Admiral’s Cup ist es sicher untergebracht, denn es ist aus robustem, aber sehr leichtem Titan „Grade 5“ gefertigt. Das Gehäuse hat einen Durchmesser von 45 Millimeter und ist in mehreren Etagen aufgebaut, mit eingelegten Elementen aus blau PVD-beschichtetem Titan – blau wie das Zifferblatt und das vulkanisierte Kautschukband mit Faltschließe. Die Uhr ist wasserdicht bis 300 Meter und verfügt über einen transparenten Gehäuseboden aus Saphirglas, durch den man das Kaliber CO 277 bewundern kann. Die UVP für so viel maritimes Know-How am Handgelenk liegt bei € 8.400,-

Share This