Happy Birtday: 15 Jahre S.A.R. Rescue-Timer von Mühle Glashütte

Happy Birtday: 15 Jahre S.A.R. Rescue-Timer von Mühle Glashütte

Absolut robust, absolut zuverlässig – das ist der S.A.R. Rescue-Timer, der sich seit nunmehr 15 Jahren auch in den härtesten Einsätzen bewährt hat. Und der fester Bestandteil der Kollektion von Mühle-Glashütte ist. Ein wahrer Überlebenskünstler feiert Geburtstag. 

Auf stürmischer See sind genaues Timing und absolute Zuverlässigkeit lebenswichtig. Deshalb wurde von Mühle-Glashütte in Zusammenarbeit mit den Besatzungen der S.A.R. Seenotrettungskreuzern eine Uhr entwickelt, die Wind und Wasser trotzt. Und die diesen Sommer bereits ihr 10-jähriges Jubiläum feiert. Bei der Entwicklung neuer Uhren stützt sich Mühle-Glashütte nicht nur auf das eigene Know-how. Das Familienunternehmen greift hier auch gerne auf praxisbetonte Erfahrungen dritter zurück und lässt auch andere Einflüsse gelten – und suchte sie in diesem Falle sogar:

Funktion und Design des S.A.R. Rescue-Timers wurden wesentlich mitbestimmt von den Vormännern der Rettungsflotte der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS).

SAR-in-Warnemünde-2002

 

Die Vorleute sind die Kapitäne der Rettungskreuzer, die bei Wind und Wetter ihrer Aufgabe nachkommen, Seeleuten in Not zu helfen. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit  aus über 140 Jahren Tradition und den Anforderungen aus der Praxis der Seenotrettungsbesatzungen ist eine außergewöhnlich robuste Uhr, die jeder Herausforderung gewachsen ist. Ihr 42 Millimeter messendes Edelstahlgehäuse mit verschraubtem Boden schützt das Automatikwerk zuverlässig vor Meerwasser und Erschütterungen.

S.A.R.-Rescue-Timer

Neben der Tatsache, dass der S.A.R. Rescue-Timers einem gewaltigen Wasserdruck standhält, ist vor allem sein 4 mm starkes Saphirglas zu erwähnen.

In Kombination mit dem stoßgesicherten Automatikwerk durch die patentierte Spechthalsregulierung von Mühle macht es den S.A.R. Rescue-Timer zu einem unerschütterlichen Zeitmesser. Funktions­bedingt ist auch das aus Sicherheitsgründen abgerundete Stahlgehäuse mit Kautschuklünette und der Krone bei 4 Uhr – schließlich soll kein Seemann bei der Bergung aus dem Wasser oder Rettungsboot verletzt werden. Die besonders stark nachleuchtenden Zeiger, Ziffer und Indizes machen den S.A.R. Rescue-Timer auch nachts zu einem sichtbaren Begleiter.

Seit seiner Entwicklung befindet sich der S.A.R. Rescue-Timer auf 56 Seenotkreuzern im Dauertest. Und noch heute steht Mühle-Glashütte im Erfahrungsaustausch mit den Kapitänen der DGzRS.

Diese Uhr, die sich unter den härtesten Bedingungen bewährt hat, lässt ihren Träger auch im Alltag nicht im Stich. Das klare Design, der robuste Aufbau und die legendäre Genauigkeit des S.A.R. Rescue-Timers stehen für beste Zuverlässigkeit in allen Situationen.

S.A.R.-Rescue-Timer-Rückseite

Die technischen Features des  S.A.R. Rescue-Timers:

  • Gehäuse: Edelstahl mit Kautschuklünette, Ø 42 mm, Höhe 13,5 mm, verschraubbare Krone, wasserdicht bis 100 bar

    S.A.R.-Rescue-Timer

    Das 4 mm starke Saphirglas des S.A.R.-Rescue-Timer

  • Glas: 4 mm Saphirglas, entspiegelt mit innen eingeschliffener Lupe
  • Zifferblatt: Schwarz. Ziffern, Stundenindizes und Zeiger mit Super-LumiNova belegt. Stark nachleuchtend
  • Werk: SW 200-1, Automatik, Version Mühle mit Spechthalsregulierung, eigenem Rotor sowie charakteristischen Oberflächenveredelungen
  • Besonderheiten: Sekundenstopp, Datumschnellkorrektur, 38 Stunden Gangreserve
  • Band: Kautschuk- oder Edelstahlband mit Sicherheitsfaltschließe aus Edelstahl und Verlängerung. bzw. Bandstege verschraubt
  • Unverbindliche Preisempfehlung: € 1.790,00 (mit Kautschukband) bzw. € 1.890,00 (mit Edelstahlband)

Informationen über die sich ausschließlich über Spenden finanzierende DGzRS – kurz „Seenotretter“ unter diesem Link: www.seenotretter.de

Seenotkreuzer HANNES GLOGNER, HANS HACKMACK, EISWETTE (Foto DGzRS Die Seenotretter, Helmut Hofer)

Seenotkreuzer HANNES GLOGNER, HANS HACKMACK, EISWETTE (Foto DGzRS Die Seenotretter, Helmut Hofer)

 

Share This