Im Racing-Look: Der Traversetolo Chrono von Eberhard & Co

Im Racing-Look: Der Traversetolo Chrono von Eberhard & Co

Der Traversetolo Chrono von Eberhard & Co kommt in schnittigem, schwarz-rotem Rennfahrer-Look daher und hat ein Zifferblatt aus Carbonfaser. Motorsportaffine Uhrenfreunde sind mit dieser sportlich-eleganten Armbanduhr der Schweizer Uhrenmarke am Handgelenk bestens gerüstet für alle Herausforderungen – nicht nur im Cockpit und auf den Rennstrecken dieser Welt.

Der Traversetolo Chrono hat ein Edelstahlgehäuse mit einem Durchmesser von 43 Millimetern. Auf seinem Carbon-Zifferblatt befinden sich ein Datumsfenster und drei Zähler (30-Minuten- und 12-Stunden-Anzeige sowie Anzeige der kleinen Sekunde).

eberhard & co-traversetolo-chrono mit carbonzifferblatt

Im Traversetolo Chrono tickt ein mechanisches Kaliber ETA Valgranges A07 mit Automatikaufzug, das durch den transparenten Gehäuseboden aus Saphirglas der Uhr sichtbar ist. Der Rotor ist fein dekoriert mit Genfer Streifenschliff und einer goldenen Gravur des Eberhard-Marken-Emblems sowie der französischen Inschrift “mécanisme et tradition” (Mechanismus und Tradition). Seit seiner Gründung von 130 Jahren steht der Schweizer Uhrenhersteller für anspruchsvolle mechanische Uhren.

Der “Traversetolo Chrono”mit  Carbon-Zifferblatt ist mit einem schwarzen Kautschukarmband, oder – alternaitv gegen Aufpreis – mit einem Edelstahlarmband “Chaland” lieferbar.

 

eberhard & co-traversetolo-chrono carbonzifferblatt mit Metallband

Eberhard & Co. engagiert sich seit vielen Jahren im Oldtimer-Automobil-Sport. Der Schweizer Uhrenhersteller ist Sponsor diverser Veranstaltungen in diesem Segment. So war Eberhard & Co. auch in diesem Jahr vom 17. bis 19. September wieder offizieller Zeitnehmer und Sponsor bei der international renommierten Rallye “Gran Premio Nuvolari durch Norditalien, die zu Ehren der Rennfahrerlegende Tazio Nuvolari veranstaltet wird, dem Eberhard & Co. eine eigene Kollektion gewidmet hat.

 

Traversetolo Chrono Rückseite

 

Die technischen Features des Traversetolo Chrono mit Carbon-Zifferblatt, Referenz 31051.6 

  • Gehäuse: 43 mm Edelstahlgehäuse. Gehäuserückseite: mit transparentem Saphirglasboden, 8-fach verschraubt, wasserdicht bis: 50 m. Krone: Edelstahl, verschraubt, dekoriert mit “E”
  • Glas: gewölbtes Saphirglas
  • Werk: Kaliber ETA Valgranges A07, mechanisches Uhrwerk mit Automatikaufzug und  Chronographenfunktion. Gangreserve: ca. 46 Stunden (ohne Chronographenfunktion)
    3 Zähler: 30-Minuten- und 12-Stunden-Anzeige sowie Anzeige für die kleine Sekunde. Datumsfenster und Tachymeterskala. Chronographensekunde aus der Mitte.
  • Zifferblatt: Aus Carbonfaser mit Struktur, weiße lumineszierende arabische Ziffern und Indizes. 3 Zähler mit weißen und roten arabischen Ziffern und Indizes, Tachymeterskala mit roten Ziffern, Datumsfenster mit rotem Rahmen.
  • Zeiger: Weißer blattförmiger, lumineszierender Stunden- und Minutenzeige. Zentraler roter Sekundenzeiger. Rote Zähler-Zeiger.
  • Armband: Aus schwarzem Kautschuk oder aus Edelstahl (Version: “Chaland”), optional: Faltschließe Déclic (patentiert)
  • Unverbindliche Preisempfehlungen (Stand: September 2017):
    Mit Kautschukarmband: 3.920,- Euro
    Mit Edelstahlarmband: 4.220, – Euro.

 

Eberhard & Co. steht für Tradition, kontinuierliche Weiterentwicklung und Innovationen sowie für 130 Jahre Leidenschaft für die Uhrmacherkunst. Auf dieser 130-jährigen ununterbrochenen ‚Reise’ von Eberhard & Co. gelang es, immer wieder neue Herausforderungen zu überwinden, um zeitlose Uhren für die Ewigkeit zu schaffen. Die Geschichte von Eberhard & Co. hält eine Folge von unvergesslichen Kreationen bereit – angefangen bei der einzigartigen Chronographen-Kollektion „Chrono 4“, den klassisch-eleganten Acht-Tage-Uhren „8 Jours“ bis hin zur Armbanduhren-Kollektion „Tazio Nuvolari“, die zu Ehren des legendären italienischen Rennfahrers von Eberhard & Co. kreiert wurde. In den letzten Jahren wurden auch moderne Varianten von Erfolgsmodellen vergangener Zeiten neu aufgelegt, wie die „Extra-fort“, der „Contograf“ oder die Taucheruhr „Scafograf 300“, die 2016 mit dem „Sports Watch Prize“ beim renommierten Genfer Uhren-Event „Grand Prix d’Horlogerie de Genève“ (GPHG) als beste Sportuhr des Jahres ausgezeichnet wurde. Außerdem gibt es die Damenuhrenkollektion „Gilda“ von Eberhard & Co.. Dieses Jahr präsentierte der Schweizer Hersteller die Jubiläumseditionen „Chrono 4 130“ sowie eine Uhr mit Drei-Zeitzonen-Anzeige, die „Scafograf GMT“.

Share This