SIHH-Premiere: der Girard-Perregaux Laureato Chronograph

SIHH-Premiere: der Girard-Perregaux Laureato Chronograph

Von Uhrenliebhabern herbeigesehnt, erweitert Girard-Perregaux zwei Jahre nach dem Relaunch der  Laureato diese Uhrenlinie zum SIHH 2018 um den Laureato Chronograph. Dazu hat man bei Girard-Perregaux das charakteristische Laureato-Gehäuse mit einem automatischen Chronographenwerk kombiniert, das über zwei Zähler, eine kleine Sekunden und eine Datumsanzeige verfügt.

Neben seiner Präzision zeichnet sich das Modell durch seine komfortable Gangreserve sowie besonders leichtgängige Drücker aus. Die uhrmacherischen Qualitäten werden durch ein feines Werkfinish ergänzt: Genfer Streifen, angeleierte Kanten und Streifenschliff. Details, die auf die vielseitigen handwerklichen Traditionen verweisen, die in der Manufaktur Girard-Perregaux gepflegt werden.

Der Laureato Chronograph besitzt die ausdrucksvolle Ausstrahlung aller Laureato-Modelle, die durch die Chronographenanzeige und -Drücker eine sportliche Note erhält.

Beibehalten wurde das Kennzeichen der Laureato, die polierte achteckige Lünette auf dem Gehäuse, in welches das Band integriert ist. De facto gehen Gehäuse und Metallarmband direkt ineinander über,  ohne Anstöße oder Hörner. Damit so integrierte Armband wird zu einer Fortsetzung des Gehäuses und zu einem eigenständigen, integriereten Designelement.

Das Metallarmband zeichnet sich durch breite, satinierte Glieder in H-Form sowie gewölbte, polierte Verbindungselemente aus. Das Zusammenspiel aus polierten und satinierten Oberflächen sorgt für eine interessante Ausstrahlung und belebt die Optik der Uhr. Beim Tragen zeigt sich die wichtigste Eigenschaft des Armbandes: Es legt sich außergewöhnlich weich und geschmeidig um das Handgelenk und macht die Laureato zu einer Uhr, die an jedes Handgelenk passt.

  • Girard Perregaux Laureato Chronograph.
  • Girard Perregaux Laureato Chronograph.
  • Girard Perregaux Laureato Chronograph.
  • Girard Perregaux Laureato Chronograph.
  • Girard Perregaux Laureato Chronograph.
  • Girard Perregaux Laureato Chronograph.

 

Ebenfalls charakteristisch für die Laureato ist das Zifferblatt mit waffelförmigem „Clou de Paris“- Muster.

Dieses besteht aus Reihen kleiner, pyramidenförmiger Erhebungen, die für Lichteffekte sorgen. Die Laureato gilt wegen ihrer Robustheit als sportlich, wirkt dank feiner Details sehr elegant und eignet sich sowohl für besondere Anlässe, als auch für das entspannte Tragen im Alltag. Diese Vielseitigkeit ergibt sich aus der intensiven Auseinandersetzung mit Prinzipien der Ergonomie, des Volumens und von Stil. Eine Herangehensweise, die nun zu einer vielseitigen Linie von Chronographen geführt hat.

Eine Uhr, die sich jede Komplikation zu eigen machen kann und an jedes Handgelenk passt, ist das Ergebnis eines solch erfolgreichen Designs. Und so wundert es nicht daß sich die Laureato mit ihren markanten Designlinien auch als Chronograph mit entsprechendem Zifferblatt und -Gehäuse überzeugt. Das Gehäuse wurde so verändert, dass die Krone in einen Kronenschutz integriert ist und auf der Gehäuseseite durch die Drücker eine Rundung entsteht. Die Drücker haben wie die Lünette eine achteckige Form und passen wie selbstverständlich zum Gehäuse.

Das Zifferblatt, das wie bei allen Laureato-Modellen das waffelartige „Clou de Paris“-Muster trägt, ist in Silber, Schwarz oder Dunkelblau erhältlich.

Die beiden Zähler sowie das Hilfszifferblatt für die kleine Sekunde haben eine geriffelte Oberfläche und heben sich deutlich vom Hintergrund des Zifferblatts ab. Sie tragen schlanke, schlichte Zeiger, die gut abzulesen sind und für eine aufgeräumte Optik sorgen.

Die Laureato-Chronographen sind in zwei verschieden Gehäusegrößen und in zwei Materialvarianten erhältlich.

Die Modelle mit 42 Millimeter großem Gehäuse tragen die Stundenmarkierungen auf der Minuterie und verfügen über einen Saphirglasboden. Bei der 38 Millimeter großer Variante stehen die Stundenmarkierungen unabhängig von der Minuterie und das Modell hat einen massiven Gehäuseboden.

Das Angebot von zwei deutlich unterschiedlichen Gehäuseversionen soll den Anforderungen gerecht werden, die sich aus dem Tagen einer solch vielseitigen Uhr ergeben. Oder auch der sportlichen Dame ermöglichen, einen sportiv-eleganten Laureato-Chronograph am Handgelenk zu tragen.

Edelstahl 904L zeichnet sich durch einen hohen Chromgehalt aus. Das macht dieses Metall besonders schwer zu bearbeiten, allerdings besitzen Gehäuse und Armband nach dem Polieren oder Satinieren eine hervorragende Korrosionsbeständigkeit und einen außergewöhnlich leuchtenden Glanz.

Ausgeführt in 18-karätigem Roségold gibt sich der Laureato Chronograph exklusiv, ohne dabei seinen charaktervollen Charme zu verlieren. Der Laureato Chronograph spricht insbesondere Männer an, die sich für Kultur, Mode und Ästhetik begeistern. Er bietet den nötigen Komfort für den täglichen Einsatz und passt zu jedem Stil. Er liefert zugleich die logische Antwort auf die Frage nach Ergonomie, mit der die Kreation der Laureato begann und in deren Folge der Laureato Chronograph entstand. Diese Vielseitigkeit steht für eine besondere Eleganz und macht den Status dieser Uhr als authentische Ikone der Uhrengeschichte deutlich.

 

Die technischen Features des Laureato 42 mm Chronograph

  • Gehäuse: Edelstahl oder Roségold Durchmesser: 42,00 mm Höhe: 11,90 mm Gehäuseboden: geschlossen.Wasserdichtheit des Edelstahlmodells: 10 ATM (100 Meter) Wasserdichtheit des Goldmodells: 5 ATM (50 Meter)
  • Uhrglas: beidseitig entspiegeltes Saphirglas
  • Zifferblatt: silberfarben, schwarz oder dunkelblau mit „Clou de Paris“-Muster
  • Zeiger: „Baton“-Zeiger, mit Leuchtstoff belegt
  • Uhrwerk: Kaliber GP03300-0122/0137/0138, mechanisch mit Automatikaufzug, Durchmesser 25,95 mm (11 1/2’’’) Frequenz: 28.800 A/h – (4 Hz) aus 435 Komponenten, 63 Lagersteine.  Gangreserve: mind. 46 Stunden
  • Funktionen: Stunden, Minuten, kleine Sekunde, Datum, Chronograph
  • Armband: Leder- oder Edelstahlarmband mit abwechselnd polierten und satinierten Oberflächen Schließe: Dreifachfaltschließe, Edelstahl oder Roségold Modelle mit Lederarmband werden mit einem zusätzlichen Kautschukband geliefert

Unverbindliche Preisempfehlung: Mit Edelstahlband € 14.700,- / mit Lederband € 13.900,-

 

Die technischen Features des Laureato 38 mm Chronograph

  • Gehäuse: Material: Edelstahl oder Roségold Durchmesser: 38,00 mm Höhe: 10,90 mm Gehäuseboden: geschlossen. Wasserdichtheit des Edelstahlmodells: 10 ATM (100 Meter) Wasserdichtheit des Goldmodells: 5 ATM (50 Meter)
  • Uhrglas: beidseitig entspiegeltes Saphirglas
  • Zifferblatt: silberfarben, schwarz oder dunkelblau mit „Clou de Paris“-Muster
  • Zeiger: „Baton“-Zeiger, mit Leuchtstoff belegt
  • Uhrwerk: Kaliber GP03300-0134/0136/0137, mechanisch mit Automatikaufzug, Durchmesser 25,95 mm (11 1/2’’’) Frequenz: 28.800 A/h – (4 Hz) aus 435 Komponenten, 63 Lagersteine. Gangreserve: mind. 46 Stunden
  • Funktionen: Stunden, Minuten, kleine Sekunde, Datum, Chronograph
  • Armband: Leder- oder Edelstahlarmband mit abwechselnd polierten und satinierten Oberflächen Schließe: Dreifachfaltschließe, Edelstahl oder Roségold Modelle mit Lederarmband werden mit einem zusätzlichen Kautschukband geliefert.

Unverbindliche Preisempfehlung: Mit Edelstahlband € 14.000,- / mit Lederband € 13.200,-

Der Laureato Chronograph in Roseegold

Die Gehäusevariante in Roségold gibt es nur mit 38 mm-Gehäuse und Lederband, die unverbindliche Preisempfehlung liegt für dieses Modell bei € 28.800,-

 

#SIHH2018 #Girard-Perregaux #Chronographen

Share This