Baselworld 2018: where do you go to, my lovely?

Baselworld 2018: where do you go to, my lovely?

Die Baselworld, die bisher weltweit führende Messe für Uhren und Schmuck, wird in wenigen Wochen wieder die wichtigsten Marken, Einkäufer und Medienvertreter zum zweiten großen grossen Branchenevent des Jahres versammeln. Top-Marken der Uhrenindustrie sind an der Baselworld 2018 ebenso präsent wie die Branchenführer in den Bereichen Schmuck und Edelsteine – viele von ihnen exklusiv und mit zahlreichen Neuheiten. Die führenden Schweizer Uhrenhersteller, die an der Baselworld 2018 teilnehmen, repräsentieren sowohl in Wert und als auch in Volumen die überwiegende Mehrheit. der Schweizer Uhrenexporte.

Die Baselworld setzt den Fokus weiterhin auf Qualität und Vielfalt.

Der Uhren- und Schmuckmarkt befindet sich allerdings in einem starken Umbruch, der sich vor allem in zunehmenden Marktkonsolidierungen in der Produktion und im Handel sowie der
Auseinandersetzung mit den Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung manifestiert. Und die Entwicklungen, die auch auf dem eben zu Ende gegangenen SIHH zu sehen waren lassen eindeutig erkennen, daß sich die Hersteller auf den digitalen Vertriebsweg einstellen und ihre neuen Produkte endkundenorientiert auf den Direktvertrieb anpassen.

Als Folge dieser Entwicklung präsentiert sich die Baselworld 2018 in verschiedener Hinsicht verdichtet und konzentriert. Die Dauer der Messe wird um zwei auf sechs Tage verkürzt. Die Zahl der Aussteller wird bei 600 bis 700 ausstellenden Unternehmen liegen. Die Baselworld hat sich für das kommende Jahr konsequent für die Erhaltung ihrer einzigartigen Qualität entschieden. Sie setzt nicht auf Masse, sondern will weiterhin die Leitmesse der global führenden Marken sein. Und das in allen Segmenten.

Baselworld2015 c NeueUhren.de

In enger Abstimmung mit den wichtigsten Ausstellern richtet sich die Baselworld 2018 damit auf die Bedürfnisse der Branche aus.

Karl-Friedrich Scheufele, Co-Präsident von Chopard meint: «Die Baselworld 2018 wird kohärenter und fokussierter sein. Ich freue mich auf 2018 und ich denke, das Management der Baselworld hat die richtigen Entscheidungen getroffen, um eine Veränderung in Gang zu setzen». Eric Bertrand, Präsident des Ausstellerkomitees der Baselworld, ergänzt: «Ich glaube, dass dies erste Schritte in eine sehr zukunftsweisende Richtung sind.» Und François Thiébaud, Präsident des Schweizer Ausstellerkomitees, konstatiert: «Für die Schweizer Aussteller ist dies positiv. Wir konzentrieren uns auf den Kern dessen, was unsere Industrie ausmacht

Die Baselworld 2018 soll der erste Schritt zu einer zukunftsorientierten Neukonzeption sein: Die Entwicklung von der reinen Fachhändlermesse hin zu einer erweiterten Marketing- und Kommunikationsplattform soll in den kommenden Jahren weiter vorangetrieben werden, um auch in Zukunft die Bedürfnisse der Branche zu erfüllen. 

Bereits 2018 sollen neue Formen digitaler Echtzeit-Kommunikation angeboten werden. Parallel zur Vorbereitung der Baselworld 2018 werden auch neue Konzeptansätze für die folgenden Jahre erarbeitet. Ob dieses Konzept die Aussteller überzeugt, sich auch 2019 wieder in Basel zu präsentieren wird die diesjährige Veranstaltung zeigen. Eine harte Bewährungsprobe steht ins (Messe-)Haus.

www.baselworld.com

Share This