Corum präsentiert die neue Kollektion La Grande Vie

Corum präsentiert die neue Kollektion La Grande Vie

Mit dem Titel La Grande Vie kündigt die in La Chaux de Fonds ansässige Marke eine neue Kollektion als Meisterwerk der klassischen und zeitlosen Uhrmacherkunst an. In der Kategorie der klassischen Uhren hatte Corum bisher wenig zu offerieren.  Doch das soll sich nun ändern.

„La Grande Vie“ ist also zugleich die Ausnahme, welche die die Regel der schier grenzenlosen, teilweise gewagten Kreativität der Marke bestätigt. „Wir wollten unser Repertoire um eine Kollektion mit klassischer Eleganz erweitern. Sie ist – auf ausdrücklichen Wunsch unserer Kunden hin – eine Ergänzung unserer gewagteren Modelle“, erklärt Jérôme Biard, CEO von Corum.

La Grande Vie: Uhren, welche die Zeit überdauern

 

Corum präsentiert die neue Kollektion La Grande Vie

 

Und so greift La Grande Vie sämtliche charakteristischen Merkmale des Hauses Corum auf und positioniert sich als Kollektion, deren Uhren mit zeitloser Identität die Zeit überdauern und unter ästhetischen Gesichtspunkten sowohl bei ausgewiesenen Kennern, als auch bei Erstkäufern punkten können.

 

Corum präsentiert die neue Kollektion La Grande Vie

 

Zur Einführung der Kollektion sind bereits jetzt alle drei hier gezeigten Modelle erhältlich. Sie gesellen sich zu der Kollektion „Heritage“ von Corum. Alle drei Modelle haben ein 42 mm-Titangehäuse, in dem sich ein Swiss Made-Automatikkaliber (SW300) befindet, das durch einen Saphirglasboden bewundert werden kann.

La Grande Vie: Ihr Zifferblatt ist entscheidendes Element und Blickfang.

Die Blau-, Rot- oder Grüntöne wurden mit einem Sonnenschliff veredelt, der die Farben noch intensiver leuchten lässt. Der Sonnenschliff, der sich von der Zifferblattmitte aus bis hin zum Höhenring erstreckt, verleiht der Uhr eine besonders strahlende Öffnung.

Corum präsentiert die neue Kollektion La Grande Vie

 

Geziert werden die Zifferblätter von besonders lang und schlank gearbeiteten Stabindexen, die gewissermaßen eine Fortsetzung des „Sonnenstrahleffekts“ der La Grande Vie bilden. Darüber ziehen „Dauphine“-Zeiger ihre Runden – ein absolut klassischer Zeigertyp aus der traditionellen Uhrmacherkunst, zu der sich Corum hier ganz klar bekennt.

 

La Grande Vie: ganz ohne Markenschriftzug, aber mit akzentuiert platziertem Logo

 

Corum präsentiert die neue Kollektion La Grande Vie

 

Auf dem Zifferblatt der La Grande Vie wurde der Index bei 12 Uhr durch ein großes Schlüsselmotiv – das Logo von Corum – ersetzt. Dieses Motiv wurde hier absichtlich überdimensioniert, um der Uhr den Stempel des Hauses aufzudrücken. Tatsächlich fehlt der Namenszug „Corum“ auf dem Zifferblatt gänzlich und so verrät nur dieser Schlüssel Kennern die Identität der Marke hinter der La Grande Vie.

Mit ihrer perfekt durchdachten Positionierung tritt die La Grande Vie Kollektion würdig in die Fußstapfen der zeitlosen Kollektionen von Corum, wie der Chargé d‘Affaires. Diese Kollektion aus den 1950er-Jahren hat Uhrenliebhaber lange Zeit mit ihrer Beherrschung des klassischen Genres der Uhrmacherkunst begeistert. Heute beschreitet die La Grande Vie ihre eigenen Wege einer neu interpretierten traditionellen Uhrmacherkunst, die sicherlich ihre Spuren hinterlassen wird.

 

Corum präsentiert die Kollektion La Grande Vie

Die technischen Features der La Grande Vie

  • Gehäuse: Titan Grade 2 mit 42,00 mm Durchmesser, 9,05 mm hoch, Wasserdichtigkeit: 50 Meter / 5 ATM
  • Glas: Doppelt entspiegeltes Saphirglas Saphirglas
  • Zifferblatt: aus Messing, je nach Modell braun, blau oder grün, mit schwarzer Abstufung gebräunt
  • Zeiger: Dauphine-Zeiger, durchbrochen gearbeitet, rhodiniert
  • Werk: CO 082 (Basis SW300) mit Automatikaufzug, 42 Stunden Gangreserve, Frequenz: 4 Hz, 28.800 vph Dimension: 12 ½ “
  • Funktionen: Stunde, Minute
  • Armband: Kalbsleder, Imitation Alligator, Dornschließe aus Edelstahl Z082 / 03588

Die unverbindliche Preisempfehlung: € 3.575,-

Corum präsentiert die Kollektion La Grande Vie

 

Liebe Leser, wie gefällt Ihnen dieses Modell?

3.2/5 (3)
Share This