Eberhard & Co ehrte die Sieger des Winter Marathon 2018

Eberhard & Co ehrte die Sieger des Winter Marathon 2018

Eberhard & Co. ehrte die Sieger des Winter Marathon 2018, einer Oldtimer-Rallye mit  auf dem gefrorenen See in Madonna di Campiglio mit der “Eberhard Trophy”.
Der Schweizer Uhrenhersteller Eberhard & Co. startete auch 2018 wieder mit großer Leidenschaft für den Oldtimer-Automobil-Motorsport ins Jahr und war beim 30. „Winter Marathon“ vom 18. bis 21. Januar 2018 als Hauptsponsor und offizieller Zeitnehmer in Madonna di Campiglio in Italien mit von der Partie. Diese Rallye gehört zu den spannendsten Winter-Gleichmäßigkeitsrennen für Autos mit einem Baujahr vor 1968 und für Rennwagen, die vor 1976 gebaut wurden.

Die diesjährige Veranstaltung war definitiv eine Herausforderung, da sie bei extrem kalten Bedingungen stattfand. Sie erforderte jede Menge Durchhaltevermögen und verlangte den Fahrern und Autos viel ab. Zudem wurde die Rallye erstmals auf zwei Tage ausgedehnt. Madonna di Campiglio stand nach wie vor im Mittelpunkt des Events und bildete den Hintergrund, vor dem viele Veranstaltungshöhepunkte stattfanden.

Insgesamt legten die Rallye-Teilnehmer 410 Kilometer zurück, die sie über die schönsten Straßen des Trentino-Südtirol (Trentino-Alto Adige) führten. 62 Spezial-Prüfungen mussten sie dabei meistern. 102 Teams waren bei der Rallye gemeldet. 93 von ihnen kamen bis zum Start und 82 auch über die Ziellinie.

Die Gewinner dieser 30. Ausgabe der Rallye waren Alberto Riboldi und Paolo Sabbadini in einem Fiat S Balilla 508 Sport von 1933. Auf den zweiten Platz fuhren die Crew des Eberhard Classic Teams Guido Barcella und Ombretta Ghidotti in einem Porsche 356 C Coupé von 1963. Auf dem dritten Platz landeten Alberto Aliverti und Alberto Maffi in einem Fiat 508 C von 1937, die bereits im Vorjahr schon einmal auf dem Podium waren.

Als besonderer Veranstaltungshöhepunkt fand wieder die „Eberhard Trophy“ auf dem zugefrorenen See von Madonna di Campiglio statt.

Viele Zuschauer waren gekommen, um das spannende Rennen nach dem „Sudden-Death“-Prinzip zu verfolgen, das den Top-32-Finalisten des „Winter Marathon“ vorbehalten war. Die diesjährigen Gewinner der „Eberhard Trophy“ wurden Ezio Sala und Gianluca Cioffi in ihrem Lancia Aprilia von 1937. Sie wurden mit einem sportlich-eleganten Chronographen aus der Kollektion „Tazio Nuvolari“ von Eberhard & Co. ausgezeichnet. Die Crew Roversi und Bellini fuhren auf den zweiten Platz und die Crew Belometti und Vavassori auf Platz drei. Beim Team-Wettbewerb konnte das Classic Team Eberhard auf den zweiten Platz fahren.

Die Preise wurden von Mario Peserico, dem Managing Director von Eberhard & Co., von Miki Biasion, dem ehemaligen zweifachen Rallye-Weltmeister und Markenbotschafter von Eberhard & Co., sowie von den Veranstaltern des Events überreicht.

Eberhard & Co: Hauptsponsor und offizieller Zeitnehmer beim Winter Marathon

EberhardCo._The Tazio Nuvolari chronograph, prize for the Eberhard Trophy_ DRF_3578_klSeit über zwanzig Jahren unterstützt Eberhard & Co. den Oldtimer-Automobilsport als Sponsor zahlreicher Rallyes, Gleichmäßigkeitsrennen und Eleganz-Wettbewerbe.
Die starke Verbindung zwischen Eberhard & Co. und den Herausforderungen der schillernden Welt der Geschwindigkeit und des Retro-Styles geht auf das Jahr 1991 zurück, in dem die Schweizer Uhrenmarke Tazio Nuvolari als einem der legendärsten italienischen Rennfahrer aller Zeiten eigens eine spezielle Chronographen-Kollektion widmete. Die Modelle dieser Kollektion sind durch Auto-Designs aus der Vergangenheit und Gegenwart inspiriert. Eberhard & Co. wurde zudem Sponsor der nach dem Ausnahmefahrer benannten Rallye durch Norditalien „Gran Premio Nuvolari“, die jährlich im September stattfindet. Seither engagiert sich die Uhrenmarke bei vielen wichtigen und anspruchsvollen internationalen Events des Oldtimer-Segments, die für Stil, Raffinesse und Liebe zum Detail stehen.

Der „Winter Marathon“ ist ein solch jährlich wiederkehrendes Winter-Rennen, das 2018 zum 30. Mal stattgefunden hat.

Es eröffnete die neue Renn-Saison voller nationaler und internationaler Oldtimer-Automobil-Events, bei der Eberhard & Co. wieder als Sponsor dabei war. Dieses Jahr präsentierte sich der „Winter Marathon“ in einem frischen Format. Das erste Mal gab es zwei verschiedene Etappen. Trotz der vielen Innovationen war aber – wie schon in den vorangegangenen 29 Jahren – Madonna di Campiglio auch diesmal wieder der Mittelpunkt und die Kulisse für die Rallye-Highlights der 30. Ausgabe des Events.

Das Rennen startete abends am Donnerstag, den 18. Januar 2018, nach den sportlichen und technischen Checks. Die Route führte 40 Kilometer durch das Tal Val Rendena. Es gab zwei Zeitnahme-Wettbewerbe auf der Strecke bevor es zurück nach Campiglio ging.

Am Freitag, den 19. Januar 2018, begann die zweite Etappe des Rennens. Es ging auf einen 370 Kilometer langen anspruchsvollen Kurs über die berühmtesten Straßen und Pässe des Trentino-Südtirol (Trentino-Alto Adige). Der Kaiser-Karl-der-Große-Pass (Campo Carlo Magno) und der Grampenpass (Passo delle Palade), das Grödner Joch (Passo Gardena), der Campolongo-Pass und das Pordoijoch (Passo Pordoi), der Karerpass (Passo di Costalunga) und der Mendelpass (Passo della Medola) wurden passiert. Die Rückkehr nach Campiglio war um 23 Uhr am Platz Piazza Righi.

EberhardCo. Winter Mrathon 2018

Weiter ging es am Samstag, den 20. Januar 2018, um 13.15 Uhr auf dem gefrorenen See mit zwei „Classic Trophy“-Shows, die ausschließlich für alle Vor-Kriegs-Fahrzeuge und die ersten 32 klassifizierten Crews des  „Winter Marathon“ reserviert waren. Die Preisverleihung fand am Abend statt. Alle Fahrzeuge, die bis 1968 gebaut wurden, konnten an der Rallye teilnehmen. Zudem konnte eine Auswahl an besonderen Klassikern von Sammlerinteresse mit Baujahr bis 1976 teilnehmen, die schon an den Rallyes der 1970er Jahre teilgenommen hatten.

Eberhard & Co. nahm bei den Wettbewerben des „Winter Marathon“ die Zeit und hielt die ein oder andere angenehme Überraschung für die Rallye-Teilnehmer und -Zuschauer bereit. Zudem richtete Eberhard & Co. das immer mit besonderer Spannung erwartete Rennen auf dem gefrorenen See von Madonna di Campiglio,  die „Trofeo sul Lago Ghiacciato”, aus. An diesem Wettbewerb nahmen die 32 ersten Crews teil, die bis dahin die gefrorenen Passagen, Kurven und Hänge der Winter-Rallye am erfolgreichsten bewältigt hatten.

Der überaus beliebte ehemalige Rallye-Welt-Meister Miki Biasion war als Markenbotschafter von Eberhard & Co. zum zweiten Mal bei der “Eberhard Trophy” auf dem gefrorenen See und der Preisverleihung dabei.

Share This