Einzelstück Lange 1815 Homage to Walter Lange wird versteigert

Einzelstück Lange 1815 Homage to Walter Lange wird versteigert

Ganz im Sinne von Walter: Am 13. Mai 2018 wird in Genf die nur ein einziges Mal gefertigte 1815 Homage to Walter Lange in Edelstahl mit schwarzem Emaille-Zifferblatt zugunsten der Kinderhilfsorganisation Children Action versteigert. Eine wohl einzigartige Gelegenheit für (solvente) Uhrenliebhaber und -Sammler, ein Einzelstück der renommierten Manufaktur A.Lange & Söhne zu kommen.

Das Genfer Auktionshaus Phillips in Association with Bacs & Russo wird am Sonntag, dem 13. Mai 2018, in der Zeit von 18 bis 21 Uhr wird im Rahmen seiner „Geneva Watch Auction: Seven“ die 1815 „Homage to Walter Lange“ im Stahlgehäuse und mit schwarzem EmailleZifferblatt im Genfer Hotel La Réserve versteigern.

Die Uhr ist dem im vergangenen Jahr verstorbenen Unternehmensgründer Walter Lange gewidmet. Die Auktion wird der renommierte Uhrenexperte Aurel Bacs leiten. Der komplette Verkaufserlös wird Children Action zugutekommen. Die Organisation setzt sich für das körperliche und seelische Wohl hilfsbedürftiger Kinder und Jugendlicher auf der ganzen Welt ein. Das Motto der 1994 vom Schweizer Geschäftsmann Bernard Sabrier gegründeten Stiftung lautet „Jedes Kind hat ein Recht auf Kindheit“. Der durch die Versteigerung erhaltene Betrag wird zielgerichtet für eines ihrer Hilfsprojekte verwendet.

Lange 1815 Homage to Walter Lange

 

Im Vorfeld der Auktion bot das Auktionshaus Phillips Sammlern und Interessenten die Gelegenheit, die 1815 „Homage to Walter Lange“ und weitere Auktionsstücke in Hongkong, Singapur, Los Angeles, London und New York genauer unter die Lupe zu nehmen. In Genf besteht die Möglichkeit dazu vom 10. bis zum 12. Mai 2018.

Der Dresdner Uhrmacher Ferdinand Adolph Lange legte mit der Gründung seiner Uhrenmanufaktur 1845 den Grundstein für die sächsische Feinuhrmacherei. Seine hochwertigen Taschenuhren sind bei Sammlern in aller Welt noch immer heiß begehrt.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Unternehmen enteignet, und der Name A. Lange & Söhne geriet beinahe in Vergessenheit. Im Jahr 1990 wagte Walter Lange, der Urenkel von Ferdinand Adolph Lange, den Neubeginn. Heute werden bei Lange pro Jahr nur wenige Tausend Armbanduhren aus Gold oder Platin hergestellt. In ihnen arbeiten ausschließlich im eigenen Haus entwickelte und aufwendig von Hand dekorierte und montierte Uhrwerke.

Mit 62 Manufakturkalibern seit 1994 nimmt A. Lange & Söhne eine Spitzenposition in der Uhrenwelt ein.

Zu den großen Erfolgen zählen Markenikonen wie die LANGE 1 mit dem ersten Großdatum in einer in Serie gefertigten Armbanduhr und die ZEITWERK mit ihrer exakt springenden Ziffernanzeige. Außergewöhnliche Komplikationen wie die ZEITWERK MINUTENREPETITION, der TOURBOGRAPH PERPETUAL „Pour le Mérite“ oder der TRIPLE SPLIT stehen für das Bestreben der Manufaktur, traditionsreiche Uhrmacherkunst zu immer neuen Höhen zu führen.

Lange 1815 Homage to Walter Lange

www.alange-soehne.com

Share This

Schreibe einen Kommentar